Europapokal

Marburg muss zum Start auf Bradley verzichten

  • vonred Redaktion
    schließen

Für den ungeschlagenen Basketball-Bundesliga-Spitzenreiter BC Marburg beginnt am heutigen Mittwoch (19 Uhr) in dieser Saison der dritte Wettbewerb. Am ersten Spieltag der Central Europe Women’s League (CEWL) empfangen die Mittelhessinnen in der Georg-Gaßmann-Halle den Tabellenfünften der tschechischen Liga, Sokol Hradec Králové.

Für den ungeschlagenen Basketball-Bundesliga-Spitzenreiter BC Marburg beginnt am heutigen Mittwoch (19 Uhr) in dieser Saison der dritte Wettbewerb. Am ersten Spieltag der Central Europe Women’s League (CEWL) empfangen die Mittelhessinnen in der Georg-Gaßmann-Halle den Tabellenfünften der tschechischen Liga, Sokol Hradec Králové.

Králové gewann in der nationalen Liga zuletzt zwei Spiele in Folge. Gerade erst am Samstag rang die Mannschaft aus Nordostböhmen den bis dato ungeschlagenen KP Brno mit 78:74 nieder. Der tschechische Pokal- und Meisterschaftsfinalist reist mit einem ausgeglichenen Kader an: Sieben Spielerinnen erzielen durchschnittlich neun oder mehr Punkte pro Spiel.

BC-Trainer Patrick Unger fordert von seinen Schützlingen eine Steigerung im Vergleich zum 86:65-Sieg gegen Freiburg: "Das war unser schlechtestes Spiel diese Saison, was unsere Defense betrifft. Wir müssen wieder aggressiver verteidigen." Verzichten müssen die Gastgeberinnen auf Paige Bradley. Die Aufbauspielerin hat sich gegen Freiburg einen Bänderriss im linken Fußgelenk zugezogen und fällt mindestens drei Wochen aus.

*

Europapokal Männer / EuroCup, Gruppe A: ratiopharm Ulm – Brescia Leonessa/Italien 83:82. – Champions League, Gr. A: Ludwigsburg – Anwil Leslau/Polen 85:93; Gruppe B: Fribourg Olympic/Schweiz – Telekom Baskets Bonn 79:83; Gruppe D: Virtus Bologna – Bayreuth 74:67.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare