Marburg beantragt Lizenz

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Rechtzeitig vor dem Stichtag 15. November 2020 haben die Marburg Mercenaries die Lizenz für die Saison 2021 in der German Football-League beantragt. Damit bleibt der Playoff-Teilnehmer von 2019 auch zu seinem 30. Jubiläum der GFL treu. Darüber hinaus wurden noch die zweite Mannschaft, die die verkürzte Corona-Saison unbesiegt beenden konnte, sowie drei Jugendmannschaften für den Spielbetrieb gemeldet. Dazu kommen vier Cheerleadergruppen in verschiedenen Klassen und Altersgruppen.

Für den Präsidenten der Mercenaries, Carsten Dalkowski, der gleichzeitig im neu gegründeten GFL-Ligavorstand einen Sitz hat, ist es klar, dass der Verein und seine Verantwortlichen "selbstverständlich auch weiterhin zum Verband und der gemeinsamen Liga stehen".

Zur neuen Funktion im Ligavorstand erklärt Dalkowski: "Ziel ist es, die Potenziale der GFL 1 und GFL 2 in der Zukunft deutlich stärker zu nutzen und die GFL besser zu vermarkten. Der Stellenwert soll dabei gestärkt und es soll ihnen mehr Mitverantwortung und Mitbestimmung übertragen werden.".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare