Landesliga Frauen

Manderla rechnet zum Auftakt mit enger Kiste

  • Daniela Pieth
    VonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Gemäßigt steigt die Handball-Landesliga der Frauen in die Rückrunde in der Gruppe Mitte ein. Nur ein Spiel zwischen dem TV 05/07 Hüttenberg II und der SG Kleenheim-Langgöns II ist am Sonntag angesetzt.

TV Hüttenberg II - SG Kleenheim-Langgöns II (Sonntag, 14 Uhr, Sporthalle Hüttenberg): Bei der SGK kann man durchaus von einer Überraschungsmannschaft reden. Die vorher hoch gehandelten Teams aus Leihgestern und Dutenhofen/Münchholzhausen trudeln eher gen Tabellenende, während sich das Team von Coach Christian Manderla auf dem dritten Rang gemütlich eingerichtet hat. »Wir wollen an die gute Vorrunde anknüpfen«, gibt sich der Trainer optimistisch. Aber auch Hüttenberg hat sich in den letzten Spielen vor der Weihnachtspause stabilisiert. Mit einigen reaktivierten Spielerinnen wie Kira Rüpprich oder Sarah Taylor hat die Truppe von Trainer Stefan Mappes gegen Spitzenreiter HSG Eibelshausen/Ewersbach immerhin ein Unentschieden herausgeschlagen. Das Hinspiel, das gleichzeitig das erste Saisonspiel war, ging mit 25:24 an Kleenheim. Manderla erwartet auch am Sonntag ein sehr enges Spiel. »Der Januar ist für uns wirklich entscheidend. Wir haben vier Spiele, die die Richtung aufzeigen, wie wir die Saison weiter gestalten werden oder können.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare