Handball-Bundesliga

Magdeburg beeindruckt im Ost-Derby

  • schließen

Titelfavorit THW Kiel hat sich bei seinem verspäteten Saisonstart in der Handball-Bundesliga keine Blöße gegeben. Der Rekordmeister feierte am Sonntag einen glanzlosen 26:19 (13:11)-Sieg bei den Eulen Ludwigshafen. Der SC Magdeburg entschied das Ost-Derby gegen den SC DHfK Leipzig klar mit 28:20 (13:9) zu seinen Gunsten. Die TSV Hannover-Burgdorf löste die Pflichtaufgabe gegen Aufsteiger Bergischer HC mit 29:26 (12:12). Dank der Treffsicherheit von Nationalspieler Julius Kühn (8 Tore) landete die MT Melsungen mit einem 33:24 (17:16) beim zweiten Neuling SG BBM Bietigheim den ersten Saisonsieg. Altmeister VfL Gummersbach war beim 22:30 (10:15) beim HC Erlangen chancenlos.

Titelfavorit THW Kiel hat sich bei seinem verspäteten Saisonstart in der Handball-Bundesliga keine Blöße gegeben. Der Rekordmeister feierte am Sonntag einen glanzlosen 26:19 (13:11)-Sieg bei den Eulen Ludwigshafen. Der SC Magdeburg entschied das Ost-Derby gegen den SC DHfK Leipzig klar mit 28:20 (13:9) zu seinen Gunsten. Die TSV Hannover-Burgdorf löste die Pflichtaufgabe gegen Aufsteiger Bergischer HC mit 29:26 (12:12). Dank der Treffsicherheit von Nationalspieler Julius Kühn (8 Tore) landete die MT Melsungen mit einem 33:24 (17:16) beim zweiten Neuling SG BBM Bietigheim den ersten Saisonsieg. Altmeister VfL Gummersbach war beim 22:30 (10:15) beim HC Erlangen chancenlos.

Der 20-fache Champion aus Kiel tat sich bei seinem ersten Saisonauftritt vor 2249 Zuschauern eine Halbzeit lang äußerst schwer. Der Sieg in Ludwigshafen geriet dank einer Steigerung nach der Pause aber letztlich nicht in Gefahr. Beste THW-Werfer waren Niclas Ekberg und Lukas Nilsson mit jeweils sechs Toren. "Das Ergebnis ist okay, aber in der ersten Halbzeit war ich mit dem Angriff alles andere als zufrieden. Da haben wir zu statisch gespielt und die nötige Konzentration vermissen lassen", sagte THW-Trainer Alfred Gislason.

Im Stenogramm

Magdeburg – Leipzig 28:20 (13:9): Tore Magdeburg: Bezjak 6, Christiansen 4, Lagergren 4, Chrapkowski 3, R. Weber 3, Musche 2/1, Pettersson 2, Plaza Jiménez 2, Kluge 1, Musa 1. - Tore Leipzig: Milosevic 7, Ph. Weber 4/2, Wiesmach 2, M. Gebala 1, Hellmann 1, Jurdzs 1, Pieczkowski 1, Putera 1, Santos 1, Semper 1. - SR.: Klein (Ratingen)/Immel (Tönisvorst). - Zuschauer: 6600. - Strafminuten: 4/8.

Erlangen – Gummersbach 30:22 (15:10): Tore Erlangen: N. Link 6, Mappes 6, Steinert 4/4, Haaß 3, Bissel 2, Büdel 2, Sellin 2/1, Thümmler 2, Murawski 1, Overby 1, Theilinger 1. - Tore Gummersbach: Martinovic 6, Zhukov 4, A. Becker 3, Norouzi Nezhad 3, Köpp 2/1, Preuss 2, Busch 1, Villgrattner 1. - SR.: Krag (Frankfurt/M.)/Hurst (Oberursel). - Zuschauer: 3624. - Strafminuten: 4:10. - Disqualifikation: - / Zhukov (37.)

Hannover-Burgdorf – Bergischer HC 29:26 (12:12): Tore Hannover-Burgdorf: Atman 5, Lehnhoff 5/1, Patrail 5, Böhm 4, Brozovic 3, Kastening 3, Cehte 1, Krone 1, Olsen 1, Thiele 1. - Tore BHC: A. Gunnarsson 9/8, Boomhouwer 4, Baena Gonzalez 3/1, Arnesson 2, Fontaine 2, Szücs 2, Babak 1, Darj 1, Majdzinski 1, Petrovsky 1. - SR.: Thiyagarajah/Thiyagarajah (Gummersbach). - Zuschauer: 3634. - Strafminuten: 12:10. - Disqualifikation: – /Darj (45.)

Ludwigshafen – Kiel 19:26 (11:13): Tore Ludwigshafen: Feld 4, Bührer 3/3, Scholz 3, Dietrich 2, Durak 2, Salger 2, Haider 1, Müller 1, Stüber 1. - Tore Kiel: Ekberg 6/1, Nilsson 6, Weinhold 4, M. Landin 3, Pekeler 3, Wiencek 2, Bilyk 1, Duvnjak 1. - SR.: Zupanovic/Thöne (Berlin). - Zuschauer: 2249. - Strafminuten: 4:8. - Disqualifikation: Dippe (39./3. Zeitstrafe)/-

Bietigheim – Melsungen 24:33 (16:17): Tore Bietigheim: Haller 5, J. Link 4, Claus 3, Schäfer 3/2, Asmuth 2, Rentschler 2, Pa. Weber 2, Döll 1, Rönningen 1, Schmidt 1/1. - Tore Melsungen: Kühn 8, Maric 7, Mikkelsen 4/2, Pavlovic 4, Birkefeldt 2, Kunkel 2, Reichmann 2, Allendorf 1, Danner 1, M. Müller 1, P. Müller 1. - SR.: Geipel (Teutschenthal)/Helbig (Landsberg/Saalekreis). - Zuschauer: 2141. - Strafminuten: 10:8. - Disqualifikation: – /M. Müller (14.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare