Mädrich neuer Center

(mv) Basketball-Bundesligist LTi Gießen 46ers vermeldet seinen zweiten Neuzugang für die BBL-Saison 2010/2011: Mit Dirk Mäd-rich wechselt ein 2,12 Meter großer Center an die Lahn, der bereits in Braunschweig, Bamberg und Quakenbrück Bundesligaerfahrung sammeln konnte und bei Strasbourg IG mit der Gießener Basketball-Legende Chuck Eidson zusammen auf dem Parkett stand.

Bereits vor zwei Wochen vermeldete die AZ Kontakte zwischen Mädrich und den 46ers, die Chefcoach Vladimir Bogojevic damals noch nicht kommentieren wollte. Der 26-Jährige spielte zuletzt in der zweiten griechischen Liga bei Apollon Patras, wurde dort aber durch einen Bandscheibenvorfall zurückgeworfen. Dennoch schenkte Bogojevic dem aus Moers am Niederrhein stammenden Hünen das Vertrauen: "Dirk bringt alles mit, was auf den beiden großen Positionen benötigt wird: Länge, Beweglichkeit, Aggressivität und einen guten Wurf. Bei uns soll er auf den Positionen vier und fünf ein fester Bestandteil der Rotation sein, wobei er öfter auf der Vier zum Einsatz kommen wird. Jetzt geht es aber erst mal darum, dass Dirk wieder völlig gesund wird." Für den Fall, dass die Rückenverletzung die sportliche Einsatzfähigkeit Mädrichs aber auch weiterhin beeinträchtigen sollte, haben die Gießener eine Ausstiegsklausel aus dem Einjahresvertrag.

"Ich danke den LTi 46ers, dass sie mir die Chance bieten, in die Bundesliga zurückzukehren, und hoffe, dass ich dieses Vertrauen in Zukunft mit Leistung zurückzahlen kann.

Ich freue mich auf die Gießener Basketballfans, die ich als in positivem Sinne basketballverrückt in Erinnerung habe", so Mädrich, der die Anhänger des Traditionsvereins nicht nur von den Auswärtsspielen, sondern auch von einer Reise der Gießener zu ihrem Idol Eidson nach Frankreich in positiver Erinnerung hat.

In seiner letzten Bundesligasaison unter dem ehemaligen Gießener Coach Thorsten Leibenath erzielte der Center bei den Artland Dragons durchschnittlich 3,6 Punkte und 2,6 Rebounds pro Partie in der BBL, dazu 9,8 Punkte und 3,5 Rebounds pro Einsatz im ULEB-Cup. Nach dem aus Kaiserslautern nach Gießen gewechselten Tim Schwartz ist Mädrich der zweite Neuzugang bei den 46ers, dazu stehen noch Stevan Tapuskovic und Viktor Jacovic unter Vertrag, die bereits in der letzten Saison in der Osthalle auf dem Parkett standen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare