1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Maaß folgt auf Röhmig/Sagrauske

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mol). Trainerwechsel zum Saisonende beim Fußball-Kreisoberlisten FSG Lumda/Geilshausen. Das bislang so erfolgreiche Duo Matthias Röhmig und Patrick Sagrauske wird das Ruder abgeben. »Nach den vielen Jahren brauchen die Spieler mal ein anderes Gesicht, andere Kommandos, anderes Training. Viele betreue ich schon seit der Jugend, die Zeit ist daher reif, sie in andere Hände zu geben«, so Röhmig, der das Traineramt bei der ersten Mannschaft der FSG zu Beginn des Jahres 2018 übernommen und mit seinem Team in der Saison 2019/20 den Aufstieg in die Kreisoberliga geschafft hatte.

Obwohl der Trainer seinen Posten nach der Saison zur Verfügung stellt, war er in die Wahl seines Nachfolgers, die letztlich auf Jochen Maaß fiel, voll involviert. Ihm zur Seite steht dann als spielender Co-Trainer Patrick Bender.

»Ich danke Matthias und Patrick Sagrauske für eine richtig geile Zeit vom Fast-Abstieg in die B-Liga bis zum Aufstieg in die Kreisoberliga«, so Lumda/Geilshausens sportlicher Leiter Martin Steidl. »Wir hatten viele gute Gespräche mit unterschiedlichen Kandidaten. Bei Jochen und Patrick Bender waren Matthias und ich wie so oft in der Vergangenheit schnell einer Meinung und glauben, dass das sehr gut passt. Beide passen hervorragend in unser Konzept. Patrick, der im letzten Sommer zu uns gewechselt ist, sehen wir auch als Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer. Wir wollen uns weiterhin in der Klasse etablieren und unsere junge Mannschaft weiterentwickeln!«

Die Kreisoberliga ist für den neuen FSG-Übungsleiter dann zudem alles andere als Neuland, war Jochen Maaß von 2017 bis 2021 doch Coach des Liga-Kontrahenten TSV Klein-Linden.

Auch interessant

Kommentare