Handball-Bezirksoberliga

Lumdatal gegen Linden II in Meister-Form

  • schließen

In einem vorgezogenen Spiel der Handball-Bezirksoberliga besiegte Tabellenführer HSG Lumdatal gestern Abend Aufsteiger MSG Linden II mit 32:11 (13:5) und legte damit einen weiteren Schritt in Richtung Titelgewinn zurück.

In einem vorgezogenen Spiel der Handball-Bezirksoberliga besiegte Tabellenführer HSG Lumdatal gestern Abend Aufsteiger MSG Linden II mit 32:11 (13:5) und legte damit einen weiteren Schritt in Richtung Titelgewinn zurück.

In der Partie gestern Abend gingen die Gäste nach drei Minuten zwar durch einen von Niklas Adamczyk verwandelten Strafwurf in Führung, der Rest der Partie stand aber ganz im Zeichen des Meisterschaftsanwärters, der zehn Minuten später mit 6:3 in Führung lag und im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs dank einer bärenstarken Deckungsleistung nur noch zwei Gegentreffer zuließ.

10:3 hieß es nach 23 Minuten. Zwischen der 14. und 24. Minute gelang der MSG kein Treffer. Zur Pause lag Lumdatal mit acht Toren vorn und baute im zweiten Durchgang den Vorsprung kontinuierlich aus. Die HSG Lumdatal baute die eigene Bilanz auf 33:1 Punkte aus und präsentierte sich gestern Abend in einer meisterlichen Verfassung.

Tore, Lumdatal: Kern (10/1), Kühn (5), Marondel, Köhler (je 4), Heß (3), Kuhnhenne, Jonas Schlapp (je 2), Rein, Stein (je 1). – Linden II: Müller (4), Weimer (3/2), Adamczyk (1/1), Hirzmann, Vogel, Piazzolla (je 1).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare