Basketball

Ludwigsburg und Ulm ausgeruhter ins Halbfinale

  • VonSID
    schließen

(sid). Am Samstag und Sonntag beginnen die Playoff-Halbfinalserien im Kampf um die deutsche Basketball-Meisterschaft. Gespielt wird nach dem Modus »best of five«. Die MHP Riesen Ludwigsburg als beste Mannschaft der Vorrunde treffen auf den deutschen Pokalsieger Bayern München (Samstag, 20.30 Uhr), Titelverteidiger Alba Berlin spielt gegen ratiopharm Ulm (Sonntag, 14.

00 Uhr). Alle Spiele sind live bei MagentaSport zu sehen.

Ludwigsburg - München: Der Vorrundenbeste trifft auf den Pokalsieger. Die bisherigen Erfolge: Ludwigsburg war noch nie Meister, die Bayern fünfmal, zuletzt 2019.

Die Bilanz: Von den bislang 30 Duellen gewannen die Münchner 24, in dieser Saison gewannen beide Mannschaften jeweils ihre Heimspiele: München siegte zu Hause mit 93:70, Ludwigsburg mit 91:77. In den Playoffs gab es bislang drei Aufeinandertreffen, jeweils im Viertelfinale: 2014 (vier Spiele) und 2016 (fünf) gewannen die Münchner. Im vergangenen Jahr setzte sich Ludwigsburg beim Finalturnier in München in zwei Spielen gegen die Gastgeber durch.

Die Ausgangslage: Ludwigsburg hat lediglich 42 Saisonspiele bestritten, München durch die EuroLeague bereits 82. Im Viertelfinale setzte sich Ludwigsburg überraschend mühsam mit 3:2 gegen Brose Bamberg durch, die Bayern mit 3:1 gegen die Hakro Merlins Crailsheim.

Berlin - Ulm: Der Titelverteidiger trifft auf die sechstbeste Mannschaft der Vorrunde.

Die bisherigen Erfolge: Berlin war bislang neunmal deutscher Meister, zuletzt im vergangenen Jahr beim Finalturnier in München. Ulm gewann 1996 den deutschen Pokal.

Die Bilanz: Von den bislang 46 Duellen gewannen die Berliner 36. In den Playoffs ist es die fünfte Serie zwischen beiden Mannschaften - stets gewann Alba. Dreimal (1994 in drei, 2014 in vier, 2019 in drei) im Viertelfinale (1994 nur »best of three«), einmal (1998 in drei) im Finale. Auch die beiden Duelle in dieser Saison gewannen die Berliner.

Die Ausgangslage: Berlin hat 75 Saisonspiele bestritten, Ulm nur 52. Im Viertelfinale setzte sich Alba glatt mit 3:0 gegen Hamburg durch, Ulm mit 3:1 gegen Oldenburg. Gegen keine andere Mannschaft warten die Ulmer länger auf einen Sieg als gegen Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare