Tischtennis

Lorena Morsch bei Top 24 dabei

  • VonUwe Weichsel
    schließen

(uwg). In Straubing fand das erste Nachwuchsturnier im Tischtennis auf Bundesebene seit mehr als eineinhalb Jahren statt. Die U15-Talente spielten hier bei dem Bundesranglistenturnier »Top 48« um die Qualifikation für die »Top 24«. Diese werden Ende November in Refrath, einem Stadtteil von Bergisch Gladbach, ausgetragen.

Eindrucksvoll gelungen ist die Qualifikation zur nächsten Rangliste Lorena Morsch. Die für den TTC Staffel spielende Gießenerin musste im gesamten Turnier nur eine Niederlage hinnehmen. Sie unterlag der späteren Gesamtsiegerin Koharu Itagaki vom TSV Bad Königshofen bereits in der Vorrunde. Diese wurde mit acht Sechsergruppen ausgespielt. Morsch siegte dabei viermal 3:0 und wurde so Gruppenzweite hinter Itagaki. Die Qualifikation für die »Top 24« war damit bereits erreicht.

In der Zwischenrunde gab es dann vier Vierergruppen, die aus den ersten zwei aller Vorrundengruppen gebildet wurden. Die Ergebnisse der Vorrunde wurden übernommen. So gab es für Morsch praktisch kein Vorbeikommen mehr an Itagaki. Beide blieben in diesem Turnierabschnitt ohne Niederlage. Für Lorena Morsch war damit der Wettbewerb zu Ende. Sie kam auf eine Gesamtbilanz von 6:1 Spielen und 18:4 Sätzen.

Um den Titel spielten die vier Gruppenersten der Zwischenrunde. Im Finale gewann Koharu Itagaki 3:2 gegen Maja Kloke (ASC Göttingen). Bei den Jungen siegte Friedrich Kühn von Burgsdorff (Post SV Gütersloh) vor Chris Andersen (DJK Lenkerbeck).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare