Der Gießener Jann Bangert setzt sich hier gleich gegen zwei Waldsolmser durch. FOTO: KUHN
+
Der Gießener Jann Bangert setzt sich hier gleich gegen zwei Waldsolmser durch. FOTO: KUHN

FC Gießen

Lockerer Aufgalopp

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

Fußball-Regionalligist FC Gießen hat wie erwartet sein erstes Testspiel in der Vorbereitung zur Restrunde in der vierten Liga gewonnen. Allerdings hat Testspieler Ryoya Ito den Klub wieder verlassen.

(ms). Die Mannschaft von Trainer Daniyel Cimen gewann am Samstag beim Gruppenligisten SG Waldsolms klar mit 9:0 (4:0).

Mit von der Partie war auch der Japaner Ryoya Ito, der aktuell bei den Mittelhessen mittrainiert. Der Ex-Spieler des Nord-Regionalligisten SSV Jeddeloh traf bereits nach sechs Minuten zum 1:0. Die Rollen war klar verteilt, es spielte einzig der FC Gießen, der aber bis zur 24. Minute auf das 2:0 warten musste, für das Erik Diehl per Eigentor verantwortlich zeichnete. Erneut Ito (31.) und Marco Koch (37.) erhöhte noch vor der Pause auf 4:0.

Wenige Minuten nach dem Wechsel markierte Cem Kara (54.) das 5:0, ehe dieser auch zum 6:0 (73.) traf. Jake Hirst (81.) und Samir Benamaar (86.) schraubten das Ergebnis auf 8:0, ehe kurz darauf noch das 9:0 durch Kevin Nennhuber für den Regionalligisten notiert werden konnte.

"Die Jungs haben sich ordentlich bewegt. Keiner hat sich verletzt. Es war ein guter Abschluss, einer intensiven Woche", sagte Cimen auf Anfrage dieser Zeitung. Ab Montag geht es mit dem Training weiter, dann werden auch Johannes Hofmann nach überstandener Mandelentzündung und Andrej Markovic wieder mit von der Partie sein. Samuel Sesay soll Mitte der Woche wieder einsteigen.

Testspieler Ryoya Ito, der "einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat", so Cimen, wird aber nicht mehr in Gießen mittrainieren. "Er hat uns mitgeteilt, dass er sich einem anderen Klub anschließt", so Cimen. Den nächsten Test absolviert der FC Gießen am Samstag (14 Uhr, Kunstrasenplatz Miller Hall) gegen Hanau 93.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare