+
Gemeinsam zu Spitzenplätzen: Philipp Nickel (Nr. 1138) und Christoph Ludwig (1076/beide TSV Krofdorf-Gleiberg), hier rund zwei km nach dem Start an der August-Bebel-Schule in Niedergirmes, pushen sich beim 10-km-Volkslauf auf die Gesamtränge vier und sieben. Julius Plank (1145) vom Team Körperkonzept wird Achter. (Foto: ras)

Liston wird bei "Hessischen" Dritter

(lad) Das Team Naunheim ist einer der jüngsten Läufervereine in Mittelhessen – und kann schon in der Anfangsphase seiner Geschichte auf eine gelungene Großveranstaltung zurückblicken – die vierte Auflage des Lahnpark-Laufs mit Start in Niedergirmes.

In Niedergirmes ging es los mit einer Streckenführung bis nach Gießen und zurück. Diesmal hatten die Naunheimer nicht nur das üppige Angebot von Laufstrecken über fünf, zehn, 21,1 und 30 Kilometer im Programm, sondern zugleich richtete der Hessische Leichtathletik-Verband (HLV) seine Zehn-Kilometer-Meisterschaften der Aktiven und die Fünf-Kilometer-Meisterschaften der U16 in diesem Rahmen mit aus. Hierbei bewältigte der Veranstalter die Mammutaufgabe, die 700 Starter unter einen Hut zu bekommen.

Auch zahlreiche mittelhessische Läufer setzten sich beim verregneten Lahnpark-Lauf inklusive der hessischen Meisterschaften in Szene: So belegte Andrew "Chunky" Liston von der LG Wettenberg in 33:00 Minuten in der HM-Wertung über zehn Kilometer den dritten Platz im Gesamteinlauf, in der Altersklassenwertung der M35 wurde der Schotte sogar Vizemeister. In der Mannschaftswertung kam die LG Wettenberg mit Liston, Philipp Müller (34:12/Platz sieben) und Jan-Hendrik Hans (35:56/Platz 18) auf Platz drei. Die zweite Mannschaft (Sebastian Enke, Jürgen Werner, Dietmar Branner) wurde Fünfter. Hessischer Altersklassen-Meister wurde Peter Wessendorf (LG Wettenberg/38:38) in der M55 mit deutlichem Vorsprung vor Gerhard Schulze-Velmede (TSF Heuchelheim/41:30).

Einen weiteren Titel holte Wilfried Schnaubelt (LG Wettenberg/40:27) in der M60, wo Günter Lowak (LGV Marathon Gießen/42:26) Dritter wurde. Platz drei sicherte sich auch Wendelin Häusler (LGV Marathon Gießen/49:37) in der M65, während Helmut Scholtz (LG Wettenberg/51:14) sich über den ersten Platz in der M75 freuen konnte. In der Mannschaftswertung der M60/65 konnte sich die LGV mit Lowak, Walter Sellmann und Mario Berger an die Spitze setzen.

Den Titel der Männer hatte sich kurz zuvor in einem packenden Finish der Marburger Jamal Sanhaji (32:20) mit einer Sekunde Vorsprung vor dem Hanau-Rodenbacher Thomas Seibert gesichert, wobei allerdings gleich drei Jugendliche schneller waren als die Männer. Allen voran der Mengerskirchener Abdi Uya Hundessa in starken 31:48 Minuten. Bei den Frauen siegte die Wiesbadenerin Kerstin Stephan in 37:11 Minuten. Einen tollen Erfolg feierte auch Franziska Bock vom LAZ Gießen in der WU16: Sie wurde über die fünf Kilometer in 19:39 Minuten hessische Vizemeisterin.

Aber auch die Läufe ohne hessische Meisterschaftswertung zeigten sich als Athletenmagnet. So feierte in diesem Jahr der Globus-30-Kilometerlauf seine Premiere, und als erste Siegerin konnte sich die für Regensburg startende Mittelhessin Julia Galuschka in guten 2:07:44 Stunden in die Listen eintragen. Andrea Dulling vom TV Großen-Buseck wurde in 2:29:57 Stunden Vierte, während Eva-Maria Brandl von der TSG Leihgestern in 2:46:54 Stunden Zehnte wurde. Bei den Männern fehlte Gunnar Klös von AS LahnLaender Lahnau in 2:00:16 knapp eine Minute zum Sieg, er wurde Zweiter. Mit David Schön (2:09:43) und Dirk Alexander (2:11:30) hatte der Runners Point Gießen zwei Läufer am Start, die sich gut auf den Rängen fünf und acht platzieren konnten. Neunter wurde Wolfgang Hambach vom TSV Krofdorf-Gleiberg (2:14:40) vor Lars Hofmann vom TV Großen-Buseck (2:18:01).

Auf der Halbmarathon-Distanz durch das Lahntal konnte Volker Walch vom TSV Königsberg in 1:28:14 Stunden Sechster des Gesamteinlaufs werden, während Thorsten Schnitker (AS LahnLaender Lahnau/ 1:30:10) Zehnter wurde. Bei den Frauen wurde die Dutenhofenerin Silke Hüller in 1:51:19 Stunden Neunte.

Dritte Plätze für Sportler aus dem Kreis Gießen gab es im Jedermannlauf über zehn Kilometer. Bei den Männern wurde der Krofdorfer Philipp Nickel in 40:11 Minuten Dritter vor Sven Weisser (TSG Leihgestern/41:00). Platz sechs ging an Christoph Ludwig (TSV Krofdorf-Gleiberg/41:58), während mit Julius Blank (42:12) und Sebastian Hucht (43:23) zwei Läufer des Pohlheimer Teams Körperkonzept Siebter und Zehnter wurden. Ebenfalls nur zwei Konkurrentinnen musste sich Elke Frank vom TSV Niederkleen (47:09) bei den Frauen geschlagen geben. Edith Thiel (TSG Leihgestern/52:37) wurde Zehnte. Den Fünf-Kilometer-Jedermannslauf der Frauen gewann Emelie Ronge von der LG Langgöns-Oberkleen in 24:33 Minuten, Friederike Cramer vom TV Waldgirmes überquerte nach 24:47 Minuten als Dritte die Ziellinie, während bei den Männern der Gießener Ruderer Felix Gartenbach Zweiter (in 20:26) wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare