Lisa Mayer vor Saisoneinstieg

  • schließen

Nach einem Superjahr 2017 war Lisa Mayer vom Sprintteam Wetzlar in der bisherigen Sommersaison noch nicht in einem Wettkampf zu sehen. Während die anderen deutschen Sprintasse Tatjana Pinto (LC Paderborn) und Gina Lückenkemper (Bayer Leverkusen) bereits mit flotten Zeiten glänzten, herrschte bezüglich Mayer einfach Funkstille. Zwar zeigte die 22-Jährige aus Niederkleen nach der Saisonvorbereitung auf Teneriffa bei den Hallenmeetings 60-m- Spitzenzeiten, die in Anfang Februar in Karlsruhe hinter Pinto (7,10) als Zweite mit 7,12 s in einer neuen Bestmarke gipfelten.

Nach einem Superjahr 2017 war Lisa Mayer vom Sprintteam Wetzlar in der bisherigen Sommersaison noch nicht in einem Wettkampf zu sehen. Während die anderen deutschen Sprintasse Tatjana Pinto (LC Paderborn) und Gina Lückenkemper (Bayer Leverkusen) bereits mit flotten Zeiten glänzten, herrschte bezüglich Mayer einfach Funkstille. Zwar zeigte die 22-Jährige aus Niederkleen nach der Saisonvorbereitung auf Teneriffa bei den Hallenmeetings 60-m- Spitzenzeiten, die in Anfang Februar in Karlsruhe hinter Pinto (7,10) als Zweite mit 7,12 s in einer neuen Bestmarke gipfelten.

Aber nach einer Verletzung beim Aufwärmen am Oberschenkel direkt vor dem Start bei der Hallen-DM musste das präsenteste Gesicht des Hessischen Leichtathletik-Verbandes und eine der Werbebotschafterin der kommenden EM in Berlin, aus nach eigener Aussage leichten muskulären Problemen auch auf die Hallen-WM in Birmingham (Großbritannien) verzichten.

Dabei ist Berlin zweifellos der Saisonhöhepunkt, den Mayer weiterhin anstrebt. Nach laut Mayer "ein bis zwei Irritationen" kann sie aktuell uneingeschränkt trainieren und sieht rund vier Wochen später als in der ursprünglichen Planung ihren Saisoneinstieg noch in diesem Monat.

Ob das am 24. Juni in Mannheim sein wird, ließ die Athletin vom Sprintteam Wetzlar noch offen. Für Mayer steht jedoch fest: "An den Zielen, eine gute DM abzuliefern und anschließend bei der EM in Berlin zu laufen, hat sich nichts geändert."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare