Lio-Team wird Vizemeister

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Auch beim Basketball-Landesfinale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in Frankfurt machte sich die Corona-Problematik bemerkbar. Die große Abschlussveranstaltung mit rund 2000 Teilnehmern zum 50-jährigen Jubiläum der Veranstaltung musste aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden. Die Spiele konnten aber dennoch ausgetragen werden. In der Wettkampfklasse II der Jahrgänge 2003 und 2004 belegte die Liebigschule Gießen den zweiten Platz.

Das Lio-Team von Lehrer-Trainer Marcus Krapp traf zunächst auf die Schule aus Darmstadt. Nach einem abtastenden Beginn setzten sich die Gießener Jungs deutlich mit 66:28 durch und hatten somit die Silbermedaille bereits sicher. Im Finale traf man auf den Favoriten, die Carl-von-Weinberg-Schule Frankfurt, die vorher gegen Kassel gewonnen hatte.

Das Lio-Team startete auch ohne ihren "Big Man" Matti Thormeier, der sich beim Regionalentscheid einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, stark in das Finale. Angeführt von Christopher Herget und Vincent Sucke brachten sie die körperlich deutlich überlegenen Frankfurter eins ums andere Mal in Verlegenheit. Nino Kuhl und Hanno Kotulla sorgten mit drei Dreiern in Folge für die Gießener Führung. Bis zu Halbzeit fand sich das Team aus Frankfurt besser und führte zur Pause mit 32:28. Da Gießen nur zu sechst angetreten war, kam das vorzeitige Aus von Vincent Sucke äußerst ungelegen. Frankfurt nutzte das, zog davon und gewann am Ende verdient.

Bei den jüngeren Teams musste die Lio im Halbfinale gegen Kassel antreten. Die ersten Minuten verschlief das Team aus Gießen komplett und lag schnell mit 0:10 zurück. Auch hier traf man auf körperlich stärkere Spieler, die ihre Vorteile unter dem Korb immer wieder ausnutzen konnten. Angeführt von David und Noah Sann kämpfte sich das Gießener Team aber immer wieder heran. So stand es kurz vor Ende 52:55 und man war dran, das Spiel doch noch zu gewinnen. Der letzte Wurf wollte aber nicht fallen und so zog Kassel ins Finale ein. Im Spiel um Platz drei zog man gegen Bensheim den Kürzeren, sichtlich von der Halbfinal-Niederlage gezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare