Die MSG Linden steht als erster Finalist fest

(vk) Beim 5. Zürich Mittelhessen-Cup der SG Langgöns/Dornholzhausen für Männermannschaften fielen gestern Abend in der Gruppe 1 in den beiden letzten Vorrunden-Begegnungen die endgültigen Entscheidungen über die Platzierungen. Gastgeber SG Langgöns/Dornholzhausen verlor beim 23:27 (14:15) gegen Landesligist HSG Dilltal auch seine dritte Partie und wurde Gruppenletzter. Dilltal schaffte Platz zwei und erreichte das kleine Finale am Samstag. In der zweiten Begegnung machte die MSG Linden mit dem dritten Sieg im dritten Spiel beim 26:22 (13:10)-Erfolg über den TV 05/07 Hüttenberg II den ersten Gruppenplatz und die Endspielteilnahme perfekt. Hüttenberg als Gruppendritter erreicht mit 2:4 Punkten das Spiel um Platz fünf.

(vk) Beim 5. Zürich Mittelhessen-Cup der SG Langgöns/Dornholzhausen für Männermannschaften fielen gestern Abend in der Gruppe 1 in den beiden letzten Vorrunden-Begegnungen die endgültigen Entscheidungen über die Platzierungen. Gastgeber SG Langgöns/Dornholzhausen verlor beim 23:27 (14:15) gegen Landesligist HSG Dilltal auch seine dritte Partie und wurde Gruppenletzter. Dilltal schaffte Platz zwei und erreichte das kleine Finale am Samstag. In der zweiten Begegnung machte die MSG Linden mit dem dritten Sieg im dritten Spiel beim 26:22 (13:10)-Erfolg über den TV 05/07 Hüttenberg II den ersten Gruppenplatz und die Endspielteilnahme perfekt. Hüttenberg als Gruppendritter erreicht mit 2:4 Punkten das Spiel um Platz fünf.

SG Langgöns/Dornholzhausen - HSG Dilltal 23:27 (14:15): Langgöns dominierte zunächst die Partie und ging mit 5:0 in Führung. Beim 9:4 war der Vorsprung immer noch komfortabel. Beim 10:10 hatte Dilltal gleichgezogen und lag zur Pause knapp mit 15:14 vorne. Nach Wiederbeginn erhöhte der Landesligist, der nun besser ins Spiel kam, auf 18:14 und 24:17 (49.) durch Rene Simon. Langgöns kam durch Nico Funk noch einmal auf 23:26 (59.) heran, konnte der Partie aber keine Wende mehr geben.

Tore SG Langgöns/Dornholzhausen: Rehorn (9/7), Metzger, Funk (je 3), Brückel, Möbus, Florian Beppler (je 2), Klaus Beppler und Sebastian Rompf (je 1).

Tore HSG Dilltal: Wendlandt (8/1), Christopher Schmitt (5), Meilinger, Weigelt, Wegener (alle je 3), Simon (2), Philipp Schmidt, Djalek und Pöchmann (alle je 1).

MSG Linden - TV 05/07 Hüttenberg II 26:22 (13:10): Über 9:4 und 12:6 lag Linden zur Pause mit 13:10 vorne. Dennoch gab sich Aufsteiger Hüttenberg II nicht zufrieden und kam auf 15:17 heran. Ein vergebener Siebenmeter hätte sogar den Anschlusstreffer bedeuten können. Beim 20:21 schaffte die Hüttenberger "Zweite" den Anschlusstreffer, doch es reichte nicht mehr. Beim 25:21 war der Lindener Sieg endgültig perfekt.

Tore MSG Linden: Müll (6), Graf (5), Piazolla (5/2), Nober (4/1), Sascha Hofmann, Moritz Hofmann und Weberr (alle je 2).

Tore TV Hüttenberg II: Heil (7), Wiener (3), Andre Ferber, Jänicke, Dorzweiler (alle je 2), Sasse, Kümpel, Mitteis, Ziehm und Ekic (alle je 1).

Abschlusstabelle, Gr. 1: 1.MSG Linden 88:62 Tore/6:0 Punkte; 2.HSG Dilltal 75:80/4:2; 3.TV Hüttenberg II 73:83/2:4; 4.SG Langgöns/Dornholzhausen 72:83/0:6.

Heute spielen: 18.30 Uhr, Gruppe 2: HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - TSF Heuchelheim; 20 Uhr, Gr. 2, TV Mainzlar - WSV Oppershofen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare