Linden und Grünberg vorne

  • Christoph Sommerfeld
    vonChristoph Sommerfeld
    schließen

(bf/cso). Beim Basketball-Kreisentscheid des Schulsportwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" der Wettkampfklasse IV siegten kürzlich die Anne-Frank-Schule Linden (Jungs) und die Theo-Koch-Schule Grünberg (Mädchen). Platz zwei bei den Jungen ging an die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Lich, die in ihrer Halle auch der Gastgeber war.

Linden konnte sich mit 17:8 gegen Wettenberg, mit 20:4 gegen Laubach und schließlich in einem spannenden Finale gegen Lich mit 22:16 behaupten. Neben Spielmacher Leo Wilde, der durch seine Schnelligkeit und sein Spielvermögen überzeugte, waren es vor allem Marcel Hein und Louis Schittinger, die sich unter dem Brett durchsetzen konnten. Die Licher gewannen ihrerseits die beiden ersten Begegnungen gegen Laubach (33:5) und Wettenberg (24:11). Mit Elias Genius hatten sie zudem den wohl besten Spieler des Turniers in ihren Reihen, der das Spiel abgeklärt aufbaute und starke Szenen im Eins-gegen-eins hatte.

Positiv aus Licher Sicht war die Teilnahme von zwei Mädchenmannschaften, die hoch motiviert zur Sache gingen und sogar zwei Spiele (gegen Wettenberg und Laubach) gewinnen konnten. Es waren die ersten Erfolge, die von DBS-Schülerinnen bei "Jugend trainiert" im Basketball errungen werden konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare