+
Die Schüler der Liebigschule sind Sieger des Regionalentscheids der WK IV (v. l.): Max Behnen, Maxi Dyvan, Lars Hofmann, Ruben Zielinski, Jonas Schwabe, Tim Neubert und Rico Lotz. Im Hintergrund Helmut Weber. (Foto: pm)

Liebigschüler bei "Jugend trainiert" vorn

Feiner Erfolg für die junge Tischtennis-Mannschaft der Liebigschule Gießen. Die AG von Helmut Weber trumpfte beim Regional-Entscheid "Jugend trainiert" groß auf.

In der Wettkampfgruppe IV (Jg. 2002 bis 2004) männlich holten sie sich den ersten Platz. In der Sporthalle der Liebigschule gewann das Team des Gastgebers zunächst den Vielseitigkeits- und Technikwettbewerb, der ein Drittel des Gesamtergebnisses ausmachte. Beeindruckend war das Niveau der nun folgenden Duelle im Jeder-gegen-jeden-Modus. Auch gegen die favorisierte Mannschaft der Lumdatal-Schule aus Allendorf behielten die Jungs der LIO recht deutlich mit 5:2 die Oberhand.

Anschließend ging es an die Tische gegen die AvH Lauterbach. Nur ein Doppel ging für die Liebigschüler verloren. Nun kam es zum vorentscheidenden Spiel gegen die Tilemannschule Limburg, die bisher ebenfalls mit zwei Siegen und dem zweiten Platz im Vielseitigkeitswettbewerb aussichtsreich im Rennen lag. Hier zeigte das LIO-Team konzentrierte Matches bis zum 5:1-Endstand. Auch das letzte Spiel gegen die Eichendorff-Schule Wetzlar endete deutlich mit dem gleichen Endstand. Der Landesentscheid steigt am 25. Februar in Frankfurt.

Gesamtergebnis: 1. Liebigschule Gießen, 2. Tilemann-Schule Limburg, 3. Lumdatal-Schule Allendorf, 3. AvH Lauterbach, 5. Eichendorff-Schule Wetzlar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare