Licher Camp mit Rekord

  • schließen

Erstmals meldeten sich 43 Kinder für das AOK-Basketball-Minicamp von Lich Basketball an. "43 Kinder sind ein neuer Teilnehmerrekord für unser Ferienangebot. Wir freuen uns sehr über diesen guten Zuspruch und sehen dies als Beleg für den Erfolg unseres Jugendprojekts und der Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten an", sagte die Basketball-Vorsitzende Dr. Annette Gümbel.

Erstmals meldeten sich 43 Kinder für das AOK-Basketball-Minicamp von Lich Basketball an. "43 Kinder sind ein neuer Teilnehmerrekord für unser Ferienangebot. Wir freuen uns sehr über diesen guten Zuspruch und sehen dies als Beleg für den Erfolg unseres Jugendprojekts und der Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten an", sagte die Basketball-Vorsitzende Dr. Annette Gümbel.

In der ersten Osterferienwoche trainierten Campleiter Freddy Lengler, die Trainer Tobias Endres und Tom Hofmann den Basketball-Nachwuchs. Unterstützt wurde das Licher Trainergespann von Max Eckert von Alba Berlin, der im Rahmen der Partnerschaft zwischen Alba und Lich sein Know-How ins Camp einbrachte. So wurden Trainingsinhalte vor allem durch viele verschiedene Spiele vermittelt, die den Spaß immer in den Vordergrund rückten. Tägliche Spielerbesuche der Regionalliga-Mannschaft "Die Eerste" sorgten für Abwechslung bei gemeinsamen Trainings und anschließender Autogrammstunde. Kinder und Eltern zogen eine begeisterte Bilanz. Viele meldeten sich gleich für das nächste Camp an.

Zwei weitere Camps veranstaltet Lich Basketball in diesem Jahr vom 5. - 9. August für Grundschüler in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle und vom 6. - 12. Oktober mit Alba Berlin im nordhessischen Sensenstein. Alle Infos stehen auf www.basketball-lich.de. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare