Mit 293 Spielerpässen - 40 mehr als im Vorjahr - hat Lich Basketball sich auf Platz 58 des DBB-Rankings verbessert.	GRAFIK: PM
+
Mit 293 Spielerpässen - 40 mehr als im Vorjahr - hat Lich Basketball sich auf Platz 58 des DBB-Rankings verbessert. GRAFIK: PM

Basketball

Lich springt von Platz 93 auf Rang 58

  • vonRedaktion
    schließen

Lich Basketball hat deutschlandweit den größtem Sprung in der DBB-Statistik unter den Top-100-Vereinen gemacht. Die Mittelhessen haben sich um 35 Plätze verbessert.

(bf). Große Freude in der Krise für Lich Basketball e. V. Schafften es die Mittelhessen im letzten Jahr erstmals unter die Top-100 der Basketballvereine Deutschlands, kletterten die Wetterstädter im diesjährigen Ranking sogar auf Rang 58. Vergleicht man Einwohnerzahlen mit Spielerausweisen, so ist der Licher Traditionsclub der zweitstärkste deutsche Basketballverein.

Im Sommer 2017 rief der Vorstand von Lich Basketball das Ziel aus, es unter die Top-100 der deutschen Basketballvereine zu schaffen. Dank des Engagements von Trainern, Spielern und Fans landete der Verein schon 2019 auf Rang 93. »Da geht noch mehr«, war sich die Vorsitzende Annette Gümbel damals schon sicher und hörte insgeheim schon die 50 fallen. Die ist es zwar nicht ganz geworden, aber der Sprung von 93 auf die 58 ist der größte, der einem Verein im Ranking im letzten Jahr gelungen ist - und dies in Zeiten der Corona-Pandemie.

»In der Pandemie war es für uns allerdings umso schwieriger, die große Begeisterung und die Freude, in unserem Verein dabei sein zu können, aufrecht zu erhalten«, weiß Gümbel. Zunächst mit wenigen Zuschauern in die Saison gestartet, wurden die Fans nach nur wenigen Spielen vor den heimischen TV verbannt. Dank Livestream konnten alle die Partien der »Ersten« dennoch mitverfolgen und mitfiebern. Alle anderen Mannschaften waren gezwungen, das Training und den Spielbetrieb einzustellen. Für den Verein ist es die große Herausforderung, alle am Ball zu behalten. Mit Online-Trainings und vielen kleinen Aktionen für Fans und Bürger wie den Fahrradguide an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule oder den Nikolaus-Besuchen an den Haustüren hat es der Verein geschafft, trotz aller Widrigkeiten seine Mitglieder und Fans beisammen zu halten. In der vom Deutschen Basketball-Bund (DBB) veröffentlichten Liste für das abgelaufene Jahr 2020 steht Lich Basketball jetzt mit 293 Spielerpässen auf Platz 58.

»Wir sind unglaublich stolz, trotz erschwerter Bedingungen das Ergebnis aus dem Jahr 2019 noch einmal toppen zu können. Das erfüllt uns mit größtem Stolz und bestätigt uns in unserer gesamten Vereinsarbeit und im Zusammenhang mit unserem Jugendprojekt ›Bewegung macht stark‹«, freut sich Freddy Lengler, hauptamtlicher Trainer und Vorstandsmitglied der Licher.

Auf Platz liegt wieder Alba Berlin mit 1314 Teilnehmerausweisen, gefolgt vom EBC Rostock (964 Aktive) und BBU 01 aus Ulm (941). Der BC Marburg liegt mit 370 Teilnehmerausweisen auf den 31. Platz -nach Rang 30 im Vorjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare