_2021-07-03_LiamStarkBox_4c
+
Sehr zufrieden: Liam Stark (l.) und sein Trainer Eugen Mamberger.

Liam Stark mit starker Vorstellung

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Am Wochenende fand in der Sporthalle in Wieseck das erste Gießener Boxturnier 2021 statt. Ausrichter war der Boxverein Uppercut Gießen, der in den letzten Jahren bereits zwei Bundesliga-Turniere (1. und 2. Liga) sowie die Hessenmeisterschaften in Wieseck organisiert hatte - allerdings ohne Zuschauer:innen.

Der Stimmung in der Halle tat der ungewöhnliche Rahmen keinen Abbruch. Angefeuert durch die Turnierteilnehmer, die Helferinnen und Helfer sowie einige wenige Eltern, die während der Kämpfe ihrer Kinder in der Halle sein durften, zeigten die Gießener Boxer ihr Können.

Insgesamt wurden 25 Wertungs- sowie vier Sparringskämpfe ausgetragen. Neben den Gießener Boxern waren Teams aus ganz Hessen angereist, aber auch einige Kämpfer aus Hannover und Worms gingen an den Start. Die Bilanz für Gießen kann sich sehen lassen: Von 17 Kämpfen mit Gießener Beteiligung konnten elf Siege vermeldet werden.

Artur Stang (Junior bis 48 kg) sowie Daniel Brenkmann (Junior bis 70 kg) hatten vor vier Wochen bereits erste internationale Wettkampferfahrungen in Litauen machen können. Beide zeigten in Gießen eine hervorragende Leistung. Artur Stang kämpfte an beiden Tagen und konnte zweimal seine Gegner schlagen. Auch Daniel Brenkmann konnte seinen erfahrenen Gegner - immerhin DM-Teilnehmer - souverän besiegen.

Daniel Horig (Männer bis 69 kg), Hessenmeister 2018, stieg gegen den Frankfurter Catagay Ece in den Ring. Obwohl der Frankfurter einige Kilo mehr auf die Waage brachte, nahm Horig den Kampf an. Durch den Gewichtsunterschied hatte Horig es in der ersten Runde gegen den erfahrenen Frankfurter nicht leicht. Der Gießener erholte sich aber gegen Ende der ersten Runde und übernahm den Kampf in der zweiten und dritten Runde komplett.

Unter den Highlights des Wochenendes waren sicher die beiden Kämpfe des 16-jährigen Liam Stark, der trotz seines jungen Alters bereits zweimal die deutsche Meisterschaft gewinnen konnte sowie dieses Jahr Zweiter beim Bundesranglistenturnier wurde. Die Qualifikation für die Europameisterschaft hatte Stark zwar zugunsten seines Schulabschlusses absagen müssen, seiner Boxerkarriere wird dies jedoch wenig anhaben können. Auch in Wieseck zeigte er gegen seine ebenfalls sehr erfahrenen Gegner Walid Khakishov aus Marburg sowie Mustafa Alizadeh aus Idar-Oberstein sein Können. Stark und sein Marburger Gegner Walid Khakishov, ebenfalls DM-Teilnehmer und etwas schwerer als der Gießener, zeigten einen sehenswerten Kampf. Stark konnte aber auch gegen den Marburger alle drei Runden für sich entscheiden. Einstimmig fiel auch der Sieg am zweiten Tag des Turniers gegen den zwei Jahre älteren Mustafa Alizadeh aus.

Den Abschluss bildeten die Kämpfe von Schwergewicht Umut Akgümüs (Männer bis 91 kg). Akgümüs zeigte gegen beide Gegner (Soufiane Douzi und Timucin Kizilay) eine starke Leistung und bezwang beide jeweils in der ersten Runde durch RSC.

Der Boxverein Uppercut ging als Mannschaftssieger aus dem Turnier hervor und stellte mit Liam Stark und Umut Akgümüs die besten Kämpfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare