Hessenpokal

Leusel scheitert unglücklich

  • vonRalph Görlich
    schließen

(goe). Wacker gekämpft, aber doch verloren: In der ersten Runde des Fußball-Hessenpokals unterlag Gruppenligist SpVgg. Leusel am Mittwochabend dem Hessenligisten SG Barockstadt Fulda-Lehnerz mit 0:2 (0:0). 90 Minuten lag hielten die Gastgeber das 0:0.

Fast alle Beteiligten hatten sich schon mit der Verlängerung abgefunden, als Jan Vogel noch einmal im gegnerischen Strafraum in einen Pressschlag ging und dabei zu Boden ging - Elfmeter. Joker Yves Böttler ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte vom Punkt eiskalt (90.+2) zur Führung. Leusel warf in der Folge natürlich noch einmal alles nach vorne, um sich vielleicht doch noch in die Verlängerung zu retten. Doch Hüseyin Cakmak machte per Konter den Deckel für den Favoriten drauf.

"Wir haben gewonnen, nur das zählt", will SG-Barockstadt-Coach Sedat Gören das Spiel in Leusel schnellstmöglich abhaken - zufrieden war der 49-Jährige mit dem Auftritt des zweiten Anzugs beim Alsfelder Gruppenligisten aber keineswegs - die erste Elf fehlte fast komplett.

Leusel hielt gut dagegen, versteckte sich nicht und hatte durchaus gute Möglichkeiten - so wie nach 54 Minuten, als Daniel Lerch nur die Latte traf. Die SGB wiederum hatte im ersten Durchgang durch Kassa, Tobias Göbel oder Jan Vogel gute Möglichkeiten, in Durchgang zwei verfehlte Böttler den Kasten nur knapp, ein Vogel-Kopfball ging knapp drüber. Die Vogelsberger hielten bis zur 90. Minute ein 0:0 - und mussten sich am Ende doch noch geschlagen geben.

Leusel: Ro. Brenneis; Boss, Götze, Woltert, Schott, Eifert, Celiksoy, Ruppel, Hakaj, Lang, Erb (27. Lerch).

Barockstadt: Kaiser; Fuß, Pecks, Schütz, Breunung, Kassa, Mulaj (60. Böttler), Vogel, Göbel, Trägler (66. Vinojcic), Cakmak.

Im Stenogramm / SR: Heineck (Großseelheim). - Z.: 150. - Tore: 0:1 Böttler (90.+2/FE), 0:2 Cakmak (90.+4).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare