_1SPOLSPORT17-B_093340_4c
+
Rückblende auf das 100-m-Finale der Frauen vor einem Jahr beim Leichtathletik-Meeting in Wetzlar. Mit dabei Rebekka Haase (2. v. r.) und Lisa Mayer (beide Sprintteam Wetzlar, 3. v. l.), die auch am Samstag am Start stehen werden.

Letzter Tokio-Test

  • Oliver Vogler
    VonOliver Vogler
    schließen

(htr). Die Olympischen Sommerspiele grüßen schon aus der Ferne, am 23. Juli fällt der Startschuss zu den um ein Jahr wegen der Corona-Pandemie verschobenen Wettbewerben in 33 Sportarten. Als Kernsportart liegt ein besonderes Augenmerk auf der Leichtathletik, Mittelhessen wird dabei durch Topsprinterin Lisa Mayer vertreten.

Die gebürtige Gießenerin hat vor dem Abflug nach Tokio noch eine »Herzensangelegenheit« zu erledigen, nämlich ihren Start am Samstag beim Meeting »Fast Arms, Fast Legs« im Wetzlarer »enwag Stadion«.

Mayer aus Langgöns-Niederkleen hat ihr Ticket seit der letzten Nominierung am Samstag in der Tasche, dennoch stellt der Wettkampf in Wetzlar so etwas wie eine kleine Generalprobe dar, zumal er auch als Finale der »Racing League« viele Tokio-Fahrer und Topsprinter nach Mittelhessen lockt. Überdies sind natürlich noch nicht alle Plätze für die 4x100-m-Staffeln vergeben, hier stehen auch Mayer und Rebekka Haase vom Sprintteam Wetzlar sowie die deutsche Meisterin Alexandra Burghardt im Blickpunkt. Altmeister Julian Reus wird ebenso erwartet wie Michael Pohl für das heimische Sprintteam - und natürlich viele Olympia-Starter.

174 Teilnehmer sind gemeldet, die in den Disziplinen 100 m, 200 m, 400 m, 110 m Hürden, Kugelstoßen und Speerwurf am Start stehen werden. Auch die männliche Jugend U20, die Junioren U23, die weibliche Jugend U20 und die Juniorinnen U23 haben ihren Auftritt in Wetzlar.

Der Wettkampftag ist in ein Vorprogramm von 10.30 bis 13.40 Uhr sowie in ein Hauptprogramm von 14 bis 19 Uhr unterteilt. Das 100-m-Finale der Frauen ist für 15.30 Uhr vorgesehen. Das Meeting »Fast Arms, Fast Legs« findet allerdings unter Ausschluss von Zuschauern statt, wie das Sprintteam jedoch mitteilte, wird ein Livestream über Sportdeutschland TV angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare