+
Jana Schneider, Julia Schwarz, Eva Biloa und Kyra Seidlmann freuen sich über Rang eins in der 4x-75-m-Staffel. (Foto: cge)

Leonie Seiler am weitesten

(cge) Fast 100 Nachwuchsathleten folgten am Sonntag der Einladung des Leichtathletik-Kreises Gießen und kamen zum landesoffenen Herbstmeeting mit Kreis-Langlauf- und -Wurfmeisterschaften im Gießener Weststadion zusammen. W11-Schülerin Leonie Seiler (LG Treis/Lda.) gewann mit ihrem Satz auf 3,90 Meter im Weitsprung die teilnehmerstärkste Konkurrenz gegen neun Mitstreiterinnen.

So sicherte sich bei den jüngsten Teilnehmern (Schüler M10) Jonas Strübel vom MTV 1846 Gießen sowohl im 50-Meter-Sprint in 8,15 Sekunden als auch im Schlagballwurf mit 28 Metern jeweils die Siegerurkunde. Im Weitsprung musste er seinem Vereinskameraden Lukas Jürgens den Vortritt lassen, der einen Satz von 3,58 Meter hinlegte. Bei den elfjährigen Schülern war es Björn Langer von der LG Wettenberg, der mit bemerkenswerten 8,05 Sekunden das Siegerpodest als Erster betreten konnte. Den Weitsprung konnte Langer mit 4,35 Meter ebenfalls für sich entscheiden. Auch im Hochsprung setzte er sich mit 1,30 Meter durch. Im Schlagballwurf musste sich der Wettenberger allerdings Luca Braungart geschlagen geben, der mit 45 Metern den Sieg für den MTV 1846 Gießen holte. Bei den zwölfjährigen Schülern war es Leo Galfe (SV Garbenteich), der sich mit einem Sieg im Hochsprung (1,34 Meter) und zwei zweiten Plätzen (75-Meter-Sprint in 11,12 Sekunden und Weitsprung auf 4,47 Meter) in den Vordergrund brachte.

Den Kugelstoß- und Diskussieg nahm wieder ein Wettenberger mit nach Hause: Tim Schneider stieß die Kugel auf 8,18 Meter und warf den Diskus 22,69 Meter weit. Den Weitsprung und das 75-Meter-Sprintfinale entschied bei den 13-jährigen Schülern Leonard Schubert (TSG Alten-Buseck) für sich. Er sprang auf 4,10 Meter und sprintete 10,94 Sekunden. Bei den Schülerinnen der W10 war es im 50-Meter-Sprint Alin Yobas (8,47 Sekunden) vom MTV 1846 Gießen und im Schlagballwurf Lea Stecher (26,50 Meter) von der LG Treis, die die Siegerurkunden nach Hause trugen. Leonie Seiler (LG Treis) konnte sich bei den elfjährigen Schülerinnen mit einer Sprintzeit von 8,29 Sekunden über 50 Meter an die Spitze setzten. Sabrina Wüst (TSG Alten-Buseck) gewann den Schlagballwurf mit 31 Metern, und im Weitsprung wiederum siegte Leonie Seiler (LG Treis) mit 3,90 Meter. Einen Doppelsieg bei den W12-Schülerinnen konnten jeweils Eva Biloa vom TV Großen-Linden (75-Meter-Sprint in 11,15 Sekunden und Weitsprung auf 4,30 Meter) und Lena Reuschling von der LG Wettenberg (Kugelstoßen auf 8,59 Meter und Diskuswurf auf 22,23 Meter) verbuchen. Das 75-Meter-Sprint-Duell der W13-Schülerinnen entschied in 10,85 Sekunden Kyra Seidlmann (TV Großen-Linden) vor Dana Hendrich und Hanna Kaltenschnee (beide TSG Lollar) für sich.

Weiterhin behielt sie im Weitsprung und im Kugelstoßen vor Hanna Kaltenschnee (TSG Lollar) die Oberhand. Den Diskuswettbewerb und den Hochsprung in dieser Altersklasse entschied Hanna Kaltenschnee (TSG Lollar) mit 18,91 und 1,38 Metern für sich.

Lindener Staffel gewinnt

Das Kugelstoßen und den Diskuswurf entschied in der W14 Paulina Drescher von der LG Wettenberg mit Weiten von 8,45 Metern und 19,48 Metern für sich. Vereinskameradin Lena Reuschling siegte im Speerwurf der W14. Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf in der Altersklasse W15 gewannen Alicia Langer (LG Wettenberg/9,77 Meter), Selina Hildebrand (TSG Lollar/25,10 Meter) und noch einmal Langer (29,44 Meter).

Die 4x-75-Meter-Staffel der Schülerinnen W13 gewann der TV Großen-Linden (Jana Schneider, Julia Schwarz, Eva Biloa, Kyra Seidlmann) in einer Zeit von 42,11 Sekunden vor der TSG Gießen-Wieseck.

Bei den Langlaufmeisterschaften holten sich folgende Athleten die Titel: M14: Leon Schimpf (Gr.-Linden 8:16,24 Minuten. – W12: Letizia Werdecker (Lollar) 8:43,36. – M11: Björn Langer (LG Wettenberg) 7:44,25. – M10: Thilo Wüsten (Gr.-Linden) 7:43,00. – W11: Kira Pasanbegovic (Lollar) 8:20,50. – Schülerinnen W10: Mia Drozella (Lollar) 9:11,32. – Schüler M14: Niklas Schwesig (Wetzlar) 10:05,07. – Schülerinnen W15: Franziska Bock (LAZ Gießen) 11:11,64.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare