Leistungssteigerung bleibt unbelohnt

  • vonJulian Kaps
    schließen

(juk). Nach der 0:3-Niederlage gegen den Tabellenersten TV Bliesen in der Vorwoche mussten sich die Drittliga-Volleyballer des TV Waldgirmes auch im Gastspiel beim Tabellenzweiten TSG Blankenloch mit 0:3 (27:29, 13:25, 23:25)-Sätzen geschlagen geben.

Die Mannschaft des Trainergespanns Thomas Autzen und Daniel Bock präsentierte sich dabei jedoch in verbesserter Form und zeigte einige der Inhalte des Teamtrainings aus der Woche zuvor. "Das waren zwei ganz gute Sätze mit einem Streichwert im zweiten Satz", bilanzierte Autzen. In der Tat präsentierten sich die Gäste im Aufschlag und in der Abwehr solide. Im ersten Spielabschnitt lagen die Mittelhessen beim 23:21 sogar in Front, trafen in der Folge aber die falschen Entscheidungen. "Dadurch ist der Satz gekippt, in der Satzverlängerung zu verlieren, ist aber auch immer etwas Pech", befand Autzen. Im zweiten Durchgang schienen die Waldgirmeser gedanklich noch mit Satz eins zu kämpfen und kamen dementsprechend nur zu 13 Punkten. Im dritten Satz kämpften sich die Lahnstädter von einem frühen 1:6 zurück und glichen sogar aus. In der entscheidenden Phase bewiesen die Gastgeber jedoch erneut ihre Erfahrung und Klasse und kamen so zum Heimsieg.

TV Waldgirmes: Afflerbach, Cronau, Hentschel, Martin, Oetken, Peters, Rasuli, Rücker, Frederik Templin, Zimmermann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare