Handball

Leipziger Masken

  • vonred Redaktion
    schließen

(hw). Ab Montag gilt im gesamten Freistadt Sachsen für den öffentlichen Nahverkehr sowie für den Einzelhandel eine Maskenpflicht. Durch die Tragepflicht unter den mehr als vier Millionen Einwohnern im Freistaat ist zu Beginn der Woche mit enormen Engpässen bei Schutzmasken zu rechnen", so Handball-Erstligiste SC DHfK Leipzig, der schnell reagiert hat und weitere 5000 "SC-DHfK-Gesichtsmasken" im Vereinslook produzieren ließ.

Bereits vor der Tragepflicht war die Nachfrage nach den grün-weißen Schutzmasken enorm und der SC DHfK hat bereits knapp 2500 waschbare Behelf-Mund-Nasen-Schutze (BMNS) im Fanshop verkauft.

Wie bei der Unterstützer-Aktion "Mein Helden-Ticket" fließen auch aus dem Verkauf von jeder Gesichtsmaske je 50 Cent an die Leipziger Kinderstiftung sowie an das Kinderhospiz Bärenherz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare