Tischtennis

Leihgestern 9:1-Sieger

  • Harold Sekatsch
    vonHarold Sekatsch
    schließen

(se). Bevor der Hessische Tischtennisverband am Donnerstag die Aussetzung des Spielbetriebes auf Verbands- und allen anderen Ebenen in Hessen beschlossen hat, waren in der Bezirksliga 1 und Bezirksklasse 1 in der ersten Wochenhälfte noch Spiele ausgetragen worden. Dabei setzten sich in der Bezirksliga am Mittwochabend die Spfr. Oppenrod gegen den SSV Lardenbach/Klein-Eichen mit 9:2 durch und rückten bei 28:6 Punkten bis auf vier Zähler an Spitzenreiter Gießener SV II heran.

In dieser Partie holten das Doppel Daniel Berg/Ulrich Hansel sowie Robin Zinkowski im Einzel die Punkte für Lardenbach/Klein-Eichen. Für Oppenrod waren Sebastian Steinbrecher (2), Jürgen Fieser, Waqar Ahmad-Oßwald, Manuel Ruschig, Markus Henrich und Torsten Metz in den Einzeln sowie die Doppel Steinbrecher/Fieser und Metz/Ruschig erfolgreich.

Bezirksklasse 1 / SV Staufenberg - TSV Klein-Linden III 9:4:Mit diesem am Montag erzielten Sieg rückte der SVS auf den zehnten Tabellenplatz vor, während die Kleinlindener auf den vorletzten Rang abrutschen. Dennis Kleinwort/Christoph Hasselbach, Marcus Busacker/Oliver Becker und Jens Müller/Carsten Schirrmacher im Doppel sowie Kleinwort, Becker, Schirrmacher, Hasselbach, Busacker und Müller waren für Staufenberg erfolgreich. Die Punkte für den TSV holten Julia Zitzer (2), Daniel Zitzer und Ralf Sänger.

FC Rüddingshausen - TSG Leihgestern 1:9:Der Ehrenpunkt für die Rabenauer ging auf das Konto auf das Doppel Jens Becker/Oliver Kawurek. Alle anderen Spieler gewannen in dieser am Mittwochabend ausgetragenen Partie die Gäste mehr oder weniger deutlich. Dabei punkteten Sören Heine (2), Melkun Sarkis, Maximilian Heß, Johannes Leun, Mario Kirsch, Anja Serafin sowie die Doppel Heine/Leun und Serafin/Heß für die TSG.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare