Handball / Bezirksoberliga

Es lauern Stolpersteine

  • schließen

Das Spitzenduo der Handball-Bezirksoberliga der Männer ist am 15. Spieltag auswärts im Einsatz. Die Aufgaben sind aber nicht so ohne. Tabellenführer TG Friedberg (27:1 Punkte) eröffnet am Samstag um 17 Uhr in der Sporthalle Münchholzhausen bei Aufsteiger HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III das Wochenende. Und auch die Aufgabe drei Stunden später am Samstag um 20 Uhr in der Kurt-Moosdorf Halle in Echzell ist für den Tabellenzweiten TSF Heuchelheim (22:6) beim -achten MSG Florstadt/Gettenau kein Zuckerschlecken.

Das Spitzenduo der Handball-Bezirksoberliga der Männer ist am 15. Spieltag auswärts im Einsatz. Die Aufgaben sind aber nicht so ohne. Tabellenführer TG Friedberg (27:1 Punkte) eröffnet am Samstag um 17 Uhr in der Sporthalle Münchholzhausen bei Aufsteiger HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III das Wochenende. Und auch die Aufgabe drei Stunden später am Samstag um 20 Uhr in der Kurt-Moosdorf Halle in Echzell ist für den Tabellenzweiten TSF Heuchelheim (22:6) beim -achten MSG Florstadt/Gettenau kein Zuckerschlecken.

Auch das punktgleiche Schlusstrio muss auf der Hut sein, um den Anschluss nicht zu verlieren. Der neue Tabellenletzte TuS Vollnkirchen erwartet am Samstag um 20.15 Uhr in Volpertshausen mit dem Rangvierten HSG Hungen/Lich wohl die schwierigste Aufgabe. Der Vorletzte HSG Pohlheim II hat am Sonntag um 17 Uhr in Holzheim den Tabellenneunten HSG Mörlen I zu Gast. Überaus wichtig für die heimischen Vertreter im Abstiegskampf dürfte das "Kellerduell" der Liga sein, wenn am Samstag um 19.30 Uhr die HSG Wettertal (7:21) den TV Wetzlar (6:22) in Münzenberg erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare