1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Lardenbach rutscht ans Tabellenende

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(lkf). Das vor dem Tischtennis-Spieltag mit großer Spannung erwartete Bezirksliga-Topspiel zwischen dem Post-SV Gießen und der TTG Mücke fand nicht statt, da die Gäste krankheitsbedingt nicht antreten konnten.

Den ersten Saisonsieg konnte die TTG Kirtorf/Ermenrod beim Heimspiel gegen den SV RW Odenhausen einfahren und verkürzte den Rückstand auf den Relegationsplatz auf einen Punkt. Die TSF Heuchelheim II waren zweimal im Einsatz, einer Niederlage in Rödgen folgte einen Tag später ein Heimsieg gegen den TSV Klein-Linden.

Am Tabellenende findet sich der SSV Lardenbach/Klein-Eichen nach einer Heimniederlage gegen den TSV Allendorf/Lda. II wieder.

TTC Gießen-Rödgen - TSF Heuchelheim II 9:4: Einen richtigen Lauf haben die Gastgeber, die mit dem Sieg gegen Heuchelheim den fünften Sieg in Folge verbuchen konnten. Beide Teams verzeichneten etliche Ausfälle, die der TTC besser kompensierte und einen perfekten Start in die Partie erwischte. Nach fünf Spielen hatten die Gäste erst einen Satz gewonnen und waren klar auf der Verliererstraße. Alle drei Doppel gingen in drei Sätzen an die Gastgeber, auch Christian Langer und Rafael Romero Gutierrez waren im vorderen Paarkreuz siegreich.

Peter Welsch gelang im sechsten Duell der erste Erfolg für die Gäste. Es folgten zwei weitere Siege für den TTC durch Simon Wrobel und Pierre Fuchs. Peter Heimscheid betrieb etwas Ergebniskosmetik, aber Christian Langer erhöhte auf 8:2. Christian Bauer und Oliver Buckolt punkteten dann für Heuchelheim, der starke Simon Wrobel setzte den Schlusspunkt zum 9:4.

TSF Heuchelheim II - TSV Klein-Linden 9:2: Nur einen Tag nach der Niederlage in Rödgen konnten die Turn- und Sportfreunde Wiedergutmachung betreiben und besiegten die personell gebeutelten Gäste aus Kleinlinden deutlich. Nach den Doppeln und dem ersten Paarkreuz stand es lediglich 3:2 für die Gastgeber. Shady Elzaher/Christian Bauer (3:0 gegen Jürgen Zitzer/Fabian Drolsbach) und Christian Spee/Oliver Buckolt (3:0 gegen Kevin Lahmann/Herbert Bär) in den Doppeln sowie Elzaher (3:2 gegen Oliver Borchardt) punkteten für Heuchelheim. Für Kleinlinden waren Julian Langsdorf/Borchardt (3:1 gegen Jürgen Ernst/Peter Welsch) und Langsdorf (3:1 gegen Ernst) erfolgreich. Danach folgten sechs Siege für die Hausherren, in denen sie lediglich noch zwei Sätze abgaben, zum 9:2-Endstand.

SSV Lardenbach/Klein-Eichen - TSV Allendorf/Lda. II 3:9: Souverän entledigte sich der TSV Allendorf/Lda. II der Auswärtsaufgabe in Lardenbach. Nach den Doppeln lagen die Gäste 2:1 vorne. Beide Doppelsiege von Maximilian Preis/Bernhard Freund und Timon und Robin Schwarz gelangen erst im fünften Satz. Für die Hausherren waren Gunter Berg/Frank Hollederer gegen Uwe Schomber/Stefan Blahowetz in drei Sätzen siegreich.

Robin Zinkowski glich mit seinem Vier-Satz-Sieg gegen Timon Schwarz zum 2:2 aus. Danach punkteten Preis, Schomber und Robin Schwarz für die Gäste, Hollederer verkürzte noch einmal auf 3:5. Es folgten vier Siege für die Gäste durch Blahowetz, Preis, sowie Timon und Robin Schwarz zum 9:3-Auswärtssieg.

TTG Kirtorf/Ermenrod - SV RW Odenhausen 9:6: Im Kellerduell gelang den Gastgebern der erste Saisonsieg. Nach den Doppeln und dem ersten Einzeldurchgang lag die TTG mit 6:3 vorne. Matthias Seibert/Steffen Schindler und Karl-Heinz Rühl/Walter Diebel siegten in den Doppeln, Daniel Wolf, Schindler, Ralf Kräling und Diebel in den Einzeln. Für die Gäste hielten Sebastian Haupt/Marko Benner, Haupt und Tino Magel dagegen.

Im vorderen Paarkreuz verkürzte Haupt auf 4:6, Seibert gelang das 7:4. In der Mitte sorgten zwei Gäste-Siege von Benner und Magel zum 6:7 für erhöhte Spannung. Im hinteren Paarkreuz waren die Hausherren zum Abschluss jedoch doppelt erfolgreich, Kräling und in fünf engen Sätzen Diebel sorgten für das 9:6-Endergebnis.

Auch interessant

Kommentare