+
Johannes Plitt-Geissler ist beim Krofdorfer Sieg über den BC Gelnhausen mit 25 Punkten bester Werfer. Hier verteidigt Fabio Remiorz (r.) gegen ihn. FOTO: FRIEDRICH

Basketball

Krofdorf feiert Dreier-Festival gegen Gelnhausen

15 Würfe jenseits der 6,75-Meter-Linie versenkt der TSV Krofdorf-Gleiberg gegen den BC Gelnhausen. Es ist die Grundlage für den 105:82-Erfolg in der Oberliga.

(kc). Der TSV Krofdorf-Gleiberg hat das Nachholspiel der Oberliga-Basketballer gegen den BC Gelnhausen mit 105:82 (58:45) gewonnen und sicherte sich den direkten Vergleich sowie Platz zwei in der Tabelle.

TSV-Coach Michael Müller musste ohne seine vier Big Men in das Nachholspiel gegen Gelnhausen gehen. Von vorneherein war also klar, dass viel "Small-Ball" gespielt wird und somit viel Tempo in der Partie sein wird. Der Start in die Partie verlief sehr ausgeglichen, beide Teams wiesen eine hohe Trefferquote auf, und Krofdorf führte nach zehn Minuten mit 29:23. Auch im zweiten Abschnitt hielt der TSV das hohe Niveau, die Gäste fanden kaum Mittel gegen ein sehr starke Offense der Hausherren. Drei erfolgreiche Distanzwürfe in Folge von Christoph Müller sorgten für das vermeintlich vorentscheidende 51:32. Gelnhausen antwortete bis zur Pause mit einem Run und verkürzte bis auf 45:58.

Zum Start in die zweite Halbzeit folgte ein wahres Dreier-Festival, beide Teams trafen hochprozentig aus der Distanz. Krofdorf setzte sich auf 88:70 ab. Im letzten Abschnitt präsentierte sich der TSV weiterhin konzentriert, stellte auf eine 3:2-Zone um und ließ nichts mehr anbrennen. Krofdorf gewann auch in der Höhe verdient mit 105:82. Coach Müller war sehr zufrieden mit seinen acht Spielern. "Wir zeigen seit drei Spielen sehr gute Offensiv-Leistungen, heute haben wir allein 15 Dreier getroffen und gefühlt eine 60-prozentige Trefferquote von ›Downtown‹. Alle Jungs haben eine super Leistung gezeigt. Das stimmt mich positiv für die restlichen Spiele."

TSV Krofdorf-Gleiberg: Bergmann (6), Kordyaka (10), Müller (22/6), Plitt-Geissler (25/4), Rink (22/4), Rostek (6), Schmidt (4), Süßlin (10/1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare