Fußball

Kratz zweifacher Torschütze

  • VonMartin Ziehl
    schließen

(maz). In einer vorgezogenen Partie der Fußball-Kreisoberliga Süd unterlag der TSV Klein-Linden am Dienstagabend dem Gast FSG Lumda/Geilshausen mit 2:4 (0:0). Während sich die Gäste auf den dritten Tabellenplatz verbessern, rutschen die Gießener Vorstädter auf Platz zwölf.

In der torlosen ersten Hälfte waren Torchancen eher Mangelware. Dies änderte sich, als Christoph Sima einen Angriff über rechts mit dem 1:0 der Heimelf abschloss (56.). Nun erwachten auch die Gäste und nach zwei schnell vorgetragenen Angriffen hatte Marcel Kratz mit den Toren zum 1:1 (59.) und 2:1 (64.) die Partie gedreht. Nur fünf Minuten später flankte Kratz und Justin Schulz vollendete zum 3:1 der Gäste. Keine zwei Uhrzeigerumdrehungen später nutzte Silas Vollrath eine Ballstafette über Kratz und Kilian Röhmig zum 4:1.

»Da halten wir 60 Minuten gut mit und anschließend unterstützen wir die Gäste beim Toreschießen«, lautete die Bilanz eines enttäuschten TSV-Pressesprechers Jan Römer.

Auf Flanke von Patrick Walldorf erzielte Patrick Keil mit einem Volley unter die Latte und dem 2:4-Endstand zwar das schönste Tor des Abends, doch dafür konnte sich das Team aus Kleinlinden dann nichts mehr kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare