Jugendbasketball / Weibliche U18

Konstanz in Wieseck

  • schließen

Wenn am Wochenende der Spielbetrieb in der weiblichen U18-Oberliga aufgenommen wird, ist im Feld mit der TSG Wieseck auch ein heimisches Basketball-Team vertreten. Trainer Florian Quapil kann auf eine eingespielte Truppe ohne Abgänge zurückgreifen, mit den Doppellizenz-Spielerinnen Nora Stemmler (MTV Gießen) und Linn Villwock (Grünberg) sind sogar zwei neue Spielerinnen dabei.

Wenn am Wochenende der Spielbetrieb in der weiblichen U18-Oberliga aufgenommen wird, ist im Feld mit der TSG Wieseck auch ein heimisches Basketball-Team vertreten. Trainer Florian Quapil kann auf eine eingespielte Truppe ohne Abgänge zurückgreifen, mit den Doppellizenz-Spielerinnen Nora Stemmler (MTV Gießen) und Linn Villwock (Grünberg) sind sogar zwei neue Spielerinnen dabei.

"Wir haben zehn Spielerinnen des Jahrgangs 2002 und eine Spielerin des Jahrgangs 2003", umschreibt Quapil seinen Kader. Dieser erreichte in der letzten Saison den dritten Platz und kann erneut eine gute Rolle spielen, wenngleich der Coach kein Ziel benennen möchte: "Mein Ziel ist es, die Mädchen in jedem Spiel zu ihrer bestmöglichen Leistung zu bringen. Ich sehe das unabhängig von einem Tabellenplatz." Von seiner Mannschaft möchte er vor allem Teambasketball sehen. Kristina Wereschinski und Lotte Bommersheim werden als Leistungsträger sicher tragende Rollen einnehmen. "Wir kennen uns größtenteils seit drei Jahren", weiß Quapil die Vorteile der personellen Konstanz zu schätzen. Diese wird zwar erneut durch einen schulischen Auslandsaufenthalt der ein oder anderen Spielerin durchbrochen, doch auch darin sieht der Coach keine Probleme: "Wir haben das letzte Saison gut gemeistert und werden das wieder schaffen. Wichtig ist dafür, dass wir nicht in unser Ego-Gespiele aus vergangenen Zeiten zurückfallen", sagt Wiesecks Trainer. Das erste Spiel bestreitet sein Team am Samstag um 14 Uhr in der Sporthalle am Ried gegen den TSV Butzbach. – Kader: Finja Beck, Lotte Bommersheim, Madita Herrmann, Franka Heyne, Lynn Hollaender, Paula Schäfer, Julia Schmunk, Pauline Schneider, Nora Stemmler, Kristina Wereschinski, Emili Werthmann, Linn Villwock.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare