Gruppenliga

K.o. in der Nachspielzeit

  • vonRedaktion
    schließen

(rsc). Ärgerlich für die Spvgg. Leusel, dass sie in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch einen Gegentreffer kassieren musste. So verlor sie ihre Begegnung in der Fußball-Gruppenliga beim FC Burgsolms mit 2:3.

Mit dem Lauern auf die Fehler des Gegners waren die ersten 20 Minuten gekennzeichnet. Einen gefährlichen Torschuss von Leon Woltert verzeichneten die Gäste. Erfolgreicher dagegen waren die Platzherren, bei denen nach einer Ballstafette in der 40. Minute Rick Schmidt das erste Mal zuschlug. In der 60. Minute scheiterte der Torschütze an Sven Lehne. Zuvor hatte Marcel Schott zum 1:1 ausgleichen können (52.). In der 68. Minute bediente Schott Woltert, der Leusel mit 2:1 nach vorne brachte. Nun legte Burgsolms einen Gang zu. Lohn für den Gastgeber in der 75. Minute der 2:2-Ausgleich erneut durch Rick Schmidt. Burgsolms drückte weiter. Und als die Gäste sich bereits beim Schlusspfiff des Unparteiischen wähnten, stieg Florian Brumm am höchsten und köpfte zum 3:2 ein.

FC Burgsolms: Lehne; Schweizer, Gierhardt, Matthias Schmidt (ab 79. Nitharsan), Find, Paal, Petrenko, Benatti (ab 62. Sandner), Rick Schmidt, Brumm, Brückel.

Spvgg. Leusel: Dietz; Boss, Götze, Woltert, Schott, Celiksoy (ab 46. Donath), Ruppel, Hakaj (ab 76. Arslan), Lang (ab 28. Teshome), Erb, Lerch.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Kloft (Elz) - Zuschauer: 200. - Tore: 1:0 (41.) Rick Schmidt, 1:1 (52.) Schott, 1:2 (69.) Woltert, 2:2 (77.) Rick Schmidt, 3:2 (90.+2) Brumm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare