Handball

Knapper Sieg für Flensburg in Stuttgart

(dpa). Die Handballer der SG Flensburg/Handewitt haben ihre Tabellenführung in der Bundesliga ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla gewann am Mittwoch ein umkämpftes Auswärtsspiel beim TVB Stuttgart mit 32:30 (15:11). Mit einem Spiel mehr haben die Flensburger jetzt drei Punkte Vorsprung auf den THW Kiel. Beste Werfer der Partie waren Hampus Wanne mit elf Toren für Flensburg und Jerome Müller mit sieben Treffern für den TVB.

Flensburg begann konzentriert, zog schnell auf 10:4 (17.) und 15:9 (26.) davon. Danach ließ die SG aber deutlich nach. Alexander Schulze verkürzte auf 21:23 (45.). Auch beim 29:31 (59.) war die Partie noch offen. Magnus Röd machte für Flensburg dann alles klar. Rückhalt im Flensburger Team war einmal mehr Schlussmann Torbjörn Bergerud. Der Norweger hatte am Ende 13 Paraden auf seinem Konto.

Der THW Kiel muss indes in den fünf ausstehenden Saisonspielen auf seinen besten Torschützen verzichten. Niclas Ekberg hat sich bei der 33:34-Niederlage in Magdeburg am Dienstagabend einen Innenbandriss im rechten Knie zugezogen. »Eine Ausfallzeit von sechs bis acht Wochen ist realistisch«, sagte Mannschaftsarzt Frank Pries. Der schwedische Rechtsaußen hatte in 52 absolvierten Spielen der laufenden Saison 310 Treffer erzielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare