ElenaRembowski_041121_4c_1
+
Elena Rembowski leitete auf Position eins mit ihrem sehr guten Ergebnis den furiosen Kleinlindener Heimsieg in der Oberliga ein.

Kleinlinden mit Paukenschlag

(stp). Erst am dritten Wettkampftag der Luftgewehr-Oberliga durften die Kleinlindener Schützen in das Geschehen eingriffen und starteten sogleich mit einem Paukenschlag: Mit 4:1 Punkten und der in dieser Saison bislang höchsten Ringzahl der Liga von 1546:1526 besiegten sie auf eigener Anlage Spitzenreiter Eisenbach.

Herausragend bei den Kleinlindenern waren dabei die an eins und drei gesetzten Elena Rembowski und Julia Follert, die mit 392:384 bzw. 392:380 Ringen ihre Duelle gegen die Eisenbacher Selina Ohner und Jonas Brandenburger gewannen. Auch Julian Kaiser (383:373) setzte sich auf Position vier gegen die Eisenbacherin Nadine Otto durch, womit der Kleinlindener Sieg schon feststand. Der erhöhte sich noch durch den Gewinn des Mannschaftspunktes für das ringbeste Team der Begegnung mit 20 Zählern mehr auf dem Konto. Bei Kleinlinden musste sich nur auf Setzplatz zwei Eric Kreßner mit 379:389 Saskia Bauer geschlagen geben. Im zweiten Match des Tages war Buchenau gegen Mandeln mit 5:0 siegreich.

1. Eisenbach 3 9:6 4544 4:2

2. Buchenau 1 5:0 1525 2:0

3. Kleinlinden 1 4:1 1546 2:0

4. Übernthal 2 5:5 2977 2:2

5. Steinfischb. 2 3:7 2963 2:2

6. Mandeln 3 4:11 4436 0:6

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare