C-Junioren-Hessenliga

Klatsche für den FC Gießen

  • VonMike Adams
    schließen

(mas). Mit einem 0:11 kam die U15 des FC Gießen am ersten Spieltag beim KSV Hessen Kassel in der C-Junioren-Hessenliga unter die Räder. Nach dem Trainerwechsel bei den Mittelhessen wenige Tage vor Saisonstart (diese Zeitung berichtete) konnte das neue Trainerduo Bastian Hirsch und Sebastian Watz nach nur einer Trainingseinheit mit der Mannschaft aber auch positive Ansätze erkennen.

»Ja klar, das Ergebnis hört sich übel an, aber die Situation um die Mannschaft ist nicht so schlimm, wie es das Ergebnis meinen lässt«, so Hirsch.

In der ersten Viertelstunde war das Glück zunächst auf Gießener Seite, denn nach einem vermeidbaren Foulspiel im eigenen Strafraum verschossen die Gastgeber bereits früh einen Strafstoß (5.). Fast im Gegenzug hätte der FC sogar die Führung erzielen können, doch die Hirsch-Elf nutzte diese Chance nicht. Die Nordhessen erhöhten nun den Druck und gingen in der 18. Minute mit 1:0 in Führung. Bis dato machte die U15 der Mittelhessen, gespickt mit einigen Spielern des jüngeren Jahrgangs, ein solides Spiel. Als ein FC-Spieler verletzungsbedingt behandelt wurde, nutzte Kassel in der 34. Minute die Chance zum 2:0. Das 3:0 in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit bedeutete den Pausenstand. Das FC-Trainerduo Hirsch/Watz wollte in den zweiten 35 Minuten mehr riskieren. Das führte jedoch zu vielen Konterchancen der Gastgeber, die meist auch in Tore umgemünzt wurden. »Die Jungs bauten zudem konditionell ab, kämpften aber weiterhin vorbildlich«, so Hirsch.

FC Gießen: Sansar, Böhle, Alkhleif (ab 43. Hoffmann), Salem, Pfeiffer, Vischer, Braunsteiner, Weber, Schmittgall (ab 35. Soylu), Alihodzic, Zimmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare