Klassenerhalt ist Pflicht

(lum). Die HSG Lollar/Ruttershausen steht in den Startlöchern für die kommen- de Handball-Landesliga-Saison 2020/2021. Der gesamte Spielplan wurde aufgrund des Coronavirus einige Wochen nach hinten verschoben, was natürlich auch Trainer Dino Dragicevic und sein Team zu spüren bekommen hatten.

"Durch die Corona-Beschränkungen und die Verschiebung des Saisonstarts wurde unsere Planung natürlich ganz schön über den Haufen geworfen, man musste ständig neu planen und reagieren", so der Trainer der HSG.

Verletzungen gab es zum Glück keine und einige Neuzugänge haben ihren Weg auch in die erste Mannschaft gefunden. Unter ihnen Christian Weidner, Philipp Gornert, Simon Breser, Nils Drubig, Noel Sharif-Pour. Hochgerückt aus der zweiten Mannschaft sind Nikola Gregoric und Florian Mandler. Allerdings hat man den Abgang des langjährigen Lesitungsträgers Christian Ziehm zu verkraften, der ein ganzes Jahrzehnt für die erste Mannschaft aufgelaufen ist und diese stark prägte. Mit ihm verabschiedeten sich Simon Semmelroth, Jan Vogel, Julian Brücher und Mark Müller.

Dennoch ist Trainer Dragicevic überzeugt von seiner Truppe. "Unser Kader besteht aus vielen jungen, ambitionierten Talenten, kombiniert mit einigen erfahrenen Spielern, die schon in höheren Klassen und in der Landesliga gespielt haben", so der HSG-Trainer. Durch diese Kombination habe man kein festes Spielsystem, sondern spiele eine Kombination aus verschiedenen Systemen je nach Gegner. "Das eine "Spielsystem" zu entwickeln, ist nicht unser Ziel, wird sich aber eventuell in einem längeren Prozesse herauskristallisieren." Dragicevic wünscht sich natürlich, dass alle Spieler gesund und unverletzt bleiben und man sich den Klassenerhalt sichert.

Einer der großen Titelanwärter in der neuen Saison ist in den Augen des HSG-Trainers die HSG Lumdatal, die in der letzten Saison bis zum Abbruch der Spielzeit den zweiten Platz belegte, knapp hinter dem TV Petterweil.

Das Team von Dino Dragicevic muss nun zum Saisonauftakt am Samstag um 19.30 Uhr gleich im Derby bei der HSG Lumdatal ran.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare