Bezirksliga

Klare Sache für die TSF-"Zweite"

  • Harold Sekatsch
    vonHarold Sekatsch
    schließen

(se). Im einzigen Spiel der Tischtennis-Bezirksliga besiegten die TSF Heuchelheim II die SG Climbach mit 9:3 und rückten in der Tabelle bei nunmehr 6:8 Punkten auf den achten Platz vor, während die SG (3:13) auf Rang zwölf verharrt. Beide Mannschaften waren ersatzgeschwächt in die Partie gegangen, doch konnten die Heuchelheimer aus ihrem größeren Fundus an leistungsstarken Spieler schöpfen und kamen zu einem klaren Erfolg.

Mit den Youngsters Tom Aeberhard (jeweils 3:0 über Wolfgang Frick und Tristan Kutscher) und Shady Gaber Elzaher (jeweils 3:1 über die genannten Gästespieler) stellten die TSF ein bärenstarkes mittleres Paarkreuz. Vorn punktete Uwe Nitschke (3:1 gegen Max Höfliger, 3:2 gegen Artur Muchametgariev) doppelt für die TSF. Im hinteren Paarkreuz sorgte Dr. Oliver Buckolt mit zwei 3:0-Siegen über David Coble und Tobias Kutscher für ein weiteres Punktepaar. Der neunte Zähler für die Heuchelheimer "Zweite" ging auf das Konto von Parvez Widi, der mit dem 3:0 über Coble zu seinem ersten Sieg in dieser Saison kam.

Die Punkte für Climbach holten Artur Muchametgariev mit dem 3:0 über Christian Spee, Max Höfliger (3:1 gegen Spee) sowie Kutscher, der gegen Widi mit 3:2 gewann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare