Kister/Sviderskaia auf dem Treppchen

Bereits eine Woche nach dem letzten Turnierstart fuhren Eduard Kister und Anastasiia Sviderskaia erneut nach Rheinland-Pfalz, diesmal nach Ingelheim. Dort tanzte das Jugendpaar vom Rot-Weiß-Club Gießen im Rahmen der offenen Landesmeisterschaft gegen starke Konkurrenz aus dem südwestlichen Nachbarbundesland und setzte sich hervorragend in Szene. Platz drei auf dem Treppchen sprang am Ende für die Gießener heraus.

Von GKR

Bereits eine Woche nach dem letzten Turnierstart fuhren Eduard Kister und Anastasiia Sviderskaia erneut nach Rheinland-Pfalz, diesmal nach Ingelheim. Dort tanzte das Jugendpaar vom Rot-Weiß-Club Gießen im Rahmen der offenen Landesmeisterschaft gegen starke Konkurrenz aus dem südwestlichen Nachbarbundesland und setzte sich hervorragend in Szene. Platz drei auf dem Treppchen sprang am Ende für die Gießener heraus.

Im Meisterschaftsturnier der Jugend-C-Klasse in den Standardtänzen gesellten sich zu vier Paaren aus Rheinland-Pfalz ein Paar aus dem Saarland sowie weitere vier Paare aus Hessen, so dass schließlich neun Paare auf dem Parkett standen. Kister und Sviderskaia legten schon in der Vorrunde einen überzeugenden Auftritt hin und sicherten sich mit allen Kreuzchen den klaren Finaleinzug. Ihre Ambitionen auf einen vorderen Platz untermauerte das Gießener Duo erneut in der Endrunde, in der sie hinter Anton Wachtel/Amelie Ecker (TSC Ingelheim) den dritten Platz erzielten. Kister/Sviderskaia konnten sich zudem darüber freuen, im langsamen Walzer den zweiten Rang belegt zu haben und dieses Turnier als bestes hessisches Paar abzuschließen. Turniersieger und damit rheinland-pfälzische Meister wurden Daniel Gert/Jana Silvanus (TSZ Mittelrhein Koblenz).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare