Kirtorf/Ermenrod räumt ab

(ahz/phk) Wie gewohnt wurden pünktlich eine Woche vor Saisonstart die Tischtennis-Kreiseinzelmeisterschaften des Vogelsbergkreises ausgetragen. Der letzte Härtetest vor Beginn der Saison wurde diesmal vom TGV Schotten ausgerichtet.

Trotz des attraktiven Termins gingen für die beiden Tage in Schotten lediglich 68 Meldungen ein – das schlechteste Ergebnis seit 15 Jahren, und das, obwohl derzeit 46 Vereine im Sportkreis aktiv sind und die Meisterschaften zugleich die Fahrkarte zu den Bezirksmeisterschaften sind.

Gastgeber TGV Schotten stellte so die meisten Teilnehmer, erfolgreichster Verein im Aktivenbereich war die TTG Kirtorf/Ermenrod, die zwei Einzel- und einen Doppeltitel holte. Dennoch zeigte sich der Veranstalter mit dem reibungslosen Verlauf zufrieden, was zumindest ein wenig über das niedrige Interesse hinwegzutrösten schien.

Sieger in der offenen Klasse A wurde Jonas Benzler von der TTG Mücke, der sich vor seinem Mannschaftskollegen Daniel Ritter platzierte. Dritter wurde der Schottener Bernd Imhof. Benzler und Ritter entschieden auch die Doppelkonkurrenz für sich. Eine Klasse tiefer bei den Herren-B benötigte Simon Burkhardt von der TTG Kirtorf/Ermenrod fünf Sätze, ehe er sich am Ende mit 11:6 gegen Patrick Mattern vom TGV Schotten behauptete. Die beiden dritten Plätze sicherten sich, ebenfalls vom Gastgeber, Marvin und Marco Schneider. Mattern revanchierte sich dann aber mit seinem Mannschaftskollegen Bernd Imhof im Doppel und verwies Simon Burkhardt und dessen Partner Bernd Kraft (TTG Büßfeld) auf den zweiten Platz.

Elf Spieler waren in der C-Klasse an den Start gegangen. Am Ende hatten die beiden Hessenligaspieler Simon Welker und Simon Burkhardt von der TTG Kirtorf/Ermenrod, die auch die Doppelkonkurrenz gewannen, die Nase vorn. Die beiden dritten Plätze in den Einzeln holten Carsten Stiehler und Rene Nicklas (beide TTG Mücke).

Mit 19 Meldungen waren die Herren D am stärksten besetzt. Am Ende behielt Bernd Kraft von der TTG Büßfeld zunächst in den Gruppenspielen und dann in K.-o.-Runden mit einem Viersatzsieg gegen Marvin Schneider vom TGV Schotten die Oberhand. Dahinter rangierte Christian Neudert (TTG Kirtorf/Ermenrod). Die Schottener revanchierten sich in den Doppeln aber für diese Niederlage, indem sie die ersten vier Plätze belegten. In den Doppeln reichte es für Jens und Sigmar Schmidt (TTG Büßfeld) immerhin zu Rang drei.

Gering war die Beteiligung bei den Damen-C, wo nur drei Akteurinnen an den Start gingen. Hier setzte sich am Ende die Titelverteidigerin Gabriele Spöhrer vom VfL Lauterbach vor Elena Dörr vom SV Nieder-Ofleiden durch, Dritte wurde Dörrs Teamkollegin Isabel Weber.

Mächtig abgeräumt in der Seniorenkonkurrenz haben neben den Gastgebern auch die TTG Büßfeld, für die Bernd Kraft bei den Senioren Ü50 den zweiten Platz holte, während er im Doppel mit seinem Partner Bernd Imhof (TGV Schotten) den Sieg einfuhr. Ebenfalls Sieger wurde Kraft bei den Senioren Ü60, wo er sich gegen vier Konkurrenten durchsetzte. Im Doppel holten Helmut Gläser (TTG Kirtorf/Ermenrod) und Karl-Otto Quandt (TGV Schotten) den Titel. Für Gläser reichte es bei den Senioren Ü70 allerdings nur zu Rang zwei hinter Jost Schött (SG Landenhausen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare