FSG Kirtorf nicht zu bremsen

(se) Auch der zweite Spieltag bei den Hallenkreismeisterschaften des Fußballkreises Alsfeld in der Alsfelder Großsporthalle zeigte, dass sich diese Titelkämpfe auch nach 24 Jahren großer Beliebtheit erfreuen. Gestern Abend wurden 450 Zuschauer gezählt, und diese wurden einmal mehr mit inter-essanten Spielen für ihr Kommen belohnt.

(se) Auch der zweite Spieltag bei den Hallenkreismeisterschaften des Fußballkreises Alsfeld in der Alsfelder Großsporthalle zeigte, dass sich diese Titelkämpfe auch nach 24 Jahren großer Beliebtheit erfreuen. Gestern Abend wurden 450 Zuschauer gezählt, und diese wurden einmal mehr mit inter-essanten Spielen für ihr Kommen belohnt.

Die Spiele der Gruppe B standen ganz im Zeichen des SV Hattendorf, der alle Spiele für sich entschied und dabei sogar den großen Favoriten FSG Homberg/Ober-Ofleiden mit 1:0 bezwang. Die Hattendorfer haben jedenfalls für die Rückrunde die besten Karten. Auch der TSV Burg-/Nieder-Gemünden hinterließ in Alsfeld einen guten Eindruck. Zwar bezog der TSV im ersten Spiel gegen Hattendorf eine 1:2-Niederlage, anschließend setzten sich die Gemündener gegen den Kreisoberligisten aus Homberg mit 2:0 durch und kamen anschließend zu zwei ungefährdeten Siegen. Für die Homberger lief es nicht ganz so gut; dennoch kann die Mannschaft den Einzug in die Endrunde noch aus eigener Kraft schaffen. Die Gruppe D stand ganz im Zeichen der FSG Kirtorf. Der Kreisoberliga-Spitzenreiter wies am Ende der Spiele 17:0 Tore und zwölf Punkte auf. Die Mannschaft unterstrich mit Nachdruck ihre Ambitionen.

Platz zwei belegt die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod, die nur gegen Kirtorf unterlag, die anderen Begegnungen mehr oder weniger deutlich gewann. In Lauerstellung befindet sich die FSG Dannenrod/Schweinsberg, während die FSG Mücke/ Merlau/Atzenhain bei drei Punkten einen deutlichen Rückstand aufweist.

Als Schiedsrichter fungierten Bernd Reinig (TSG Nieder-Ohmen) sowie die Eifaer Thorsten Eick und Jonas Mülot.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare