+
Oliver Dönges

Fußball / Verbandsliga Mitte

SG Kinzenbach verzichtet auf mögliche Hessenliga-Aufstiegsrunde

  • schließen

Das Ticket für die Aufstiegsrunde zur Fußball-Hessenliga ist greifbar. Doch die SG Kinzenbach verzichtet, die Elf von Trainer Oliver Dönges wird Verbandsligist bleiben.

(fro). In der Fußball-Verbandsliga Mitte hat die SG Kinzenbach als aktueller Rangvierter noch eine Chance auf den zweiten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Hessenliga gegen die Tabellenzweiten der Verbandsligen Nord und Süd berechtigen würde. Doch die Elf von Trainer Oliver Dönges verzichtet auf die mögliche Teilnahme.

"Wir haben die vom Verband vor der Relegationsrunde geforderte Willenserklärung, einen möglichen Aufstieg in die Hessenliga wahrzunehmen, nicht abgegeben. Daher werden wir, selbst wenn wir den zweiten Tabellenplatz sportlich noch erreichen sollten, auch in der kommenden Saison definitiv in der Verbandsliga Mitte an den Start gehen. In diesem Falle würde die nächstfolgende Elf der Tabelle für uns nachrücken. Nach zwei Jahren in dieser Liga war es uns zu gewagt, einen möglichen Schritt in die höchste Spielklasse auf Landesebene in Angriff zu nehmen. Dennoch wollen wir in den letzten beiden Spielen gewinnen, um den bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte in Stein zu meißeln", erklärte Felix Henkelmann auf Anfrage dieser Zeitung.

Aus der Dreierrelegation steigen definitiv zwei Vereine in die Hessenliga auf. Der dritte Teilnehmer steigt ebenfalls auf, sofern der Tabellenzweite der Hessenliga (Bayern Alzenau oder KSV Hessen Kassel) über die Aufstiegsrunde in die Regionalliga Südwest aufsteigen würde. (Foto: fro)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare