Kießwetters Geniestreich

(vre). Die TSF Heuchelheim haben in der Fußball-Gruppenliga nach drei Spielen ohne Punkte und eigenes Tor gegen die SG Waldsoms mit 1:0 gewonnen. Dabei musste das TSF-Trainergespann Daniel Marx und Yannik Pauly vor heimischem Publikum auf Andreas Klan (verletzt) und Tim Kreiling (muskuläre Probleme) verzichten. Kevin Kießwetter war dagegen wieder einsatzbereit

Vor rund 120 Zuschauern legten die TSF los wie die Feuerwehr. Bereits in der dritten Spielminute gelang Kevin Kießwetter das Kunststück, eine Ecke direkt im Tor der Gäste zu versenken. Zehn Minuten später war es dann Kießwetter, der Julian Weiser bediente, dieser den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen konnte. Nachdem die Heimelf einen möglichen Handelfmeter nicht bekommen hatte, entschied der Schiedsrichter in der 32. Minute auf der anderen Seite auf Handelfmeter. Diesen schoss Maximilian Klapsch aber zu zentral aufs Tor, so dass TSF-Keeper Dorian Balser zur Stelle war.

Weitere gute Tormöglichkeiten in der zweiten Halbzeit durch Schäfer, Schmitt und Städele ließ die Marx/Pauly-Elf jedoch aus. So blieb es am Ende bei einem verdienten 1:0-Heimerfolg, bei dem Heuchelheim über weite Strecken der Partie die überlegenere Mannschaft mit besseren Torchancen war.

Nächsten Sonntag müssen die TSF dann zur SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen reisen. Anpfiff in Odenhausen/Lda. ist um 15 Uhr.

TSF Heuchelheim: Balser; Tüschen, Mattig, Krah, Schmitt, Weiser (ab. 58. Euler), Schäfer (ab 81. Städele), Baier, Mengeler (ab 74. Schmidt), Kießwetter, Lau.

SG Waldsolms: Lehmann, Klapsch, Erik Diehl (ab. 40. Warnat), Schuster, Parma, Patrick Diehl, Planer (ab 55. Bördner), Reinl, Beimborn (ab 38. Würtz), Hommel, Busch.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Pletsch (Kirchheim) - Zuschauer: 120 - Tor: 1:0 (3.) Kießwetter. - Bes. Vorkommnis: Balser hält Handelfmeter von Klapsch (33.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare