Kiel im Glück

  • VonDPA
    schließen

(dpa). Lösbare Aufgaben für den THW Kiel, schwere Kaliber für die SG Flensburg/Handewitt: Während der deutsche Handball-Meister der Gruppenphase in der Champions League relativ gelassen entgegenblicken kann, steht der Vizemeister vor einer kniffligen Vorrunde.

Die Flensburger treffen in der Gruppe B auf Titelverteidiger FC Barcelona, Paris Saint-Germain, den polnischen Topclub Vive Kielce mit Nationaltorwart Andreas Wolff, Portugals Meister FC Porto, Telekom Veszprem, Dinamo Bukarest und Motor Saporoschje aus der Ukraine. Das ergab die Auslosung am Freitag in Wien.

Die Kieler, die 2020 die Königsklasse gewannen, gelten in der Gruppe A als Mitfavorit. Härtester Rivale dürfte der dänische Meister und diesjährige Finalist Aalborg HB sein. Weitere Gegner sind Vardar Skopje, Pick Szeged, Meschkow Brest, Montpellier HB, HC PPD Zagreb und Elverum HH aus Norwegen.

Die ersten beiden Teams beider Gruppen qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die jeweils Dritt- bis Sechstplatzierten erreichen das Achtelfinale. Der Auftakt der Gruppenphase steigt am 16./17. September.

Holger Glandorf Geschäftsführer

Holger Glandorf wird zum 1. Juli 2022 alleiniger Geschäftsführer beim Handball-Bundesligisten SG Flensburg/Handewitt. Schon vom 1. Januar 2022 an wird der 170-malige Nationalspieler die Geschäfte gemeinsam mit Dierk Schmäschke führen, der nach Glandorfs Amtsübernahme auf die neue Posten des Präsidenten der Spielbetriebs-GmbH rücken wird. Der 38-jährige Glandorf hatte im Jahr 2020 seine Karriere beendet und seitdem auf der Geschäftsstelle gearbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare