Corona-Hilfe: Space-Party-Crew-Vorsitzender Torsten Weicker (von links), Christian Stubenrath und Bianca Schlosser mit dem Scheck über 4500 Euro für die Kimmich/Goretzka-Initiative "We kick Corona". FOTO: RL
+
Corona-Hilfe: Space-Party-Crew-Vorsitzender Torsten Weicker (von links), Christian Stubenrath und Bianca Schlosser mit dem Scheck über 4500 Euro für die Kimmich/Goretzka-Initiative "We kick Corona". FOTO: RL

"We kick Corona"

  • vonRedaktion
    schließen

(rl). Die Space Party Crew against Aids in Dutenhofen hat 4500 Euro (!) gespendet. Der Betrag geht an den Verein "We kick Corona", den die beiden Profifußballer Leon Goretzka und Joshua Kimmich (beide Bayern München) initiiert haben. Seit April hat die Initiative über 5 Millionen Euro gesammelt und damit rund 400 Projekte unterstützt. Das Geld geht an Tafeln für Bedürftige, für medizinische Geräte in Krankenhäusern sowie die Obdachlosenhilfe und Blutspendedienste.

Space-Party-Vorsitzender Torsten Weicker zeigt sich erfreut, dass trotz der Corona-Krise so viel Geld für die gute Sache zusammengekommen ist. Der Verein mit 327 Mitgliedern hat die Spenden über seine Internetseite und den Facebook-Auftritt eingeworben. Zwei Unterstützer nähten Mund-Nase-Masken, die rund 600 Euro einbrachten.

Weicker bedauert, dass etliche Veranstaltungen in diesem Jahr nicht stattfinden können. Im Mai musste z. B. eine Veranstaltung mit den Weltmeisterinnen Kati Wilhelm und Nia Künzer abgesagt werden. Dennoch hat der Verein seit seinem Bestehen über 149 000 Euro gesammelt. Weicker ist sich sicher, dass im Jahr des 20-jährigen Bestehens der Space Party Crew 150 000 Euro erreicht werden.

Der Vorsitzende kündigte an, dass die erste Veranstaltung nach dem Lockdown - ein Abend mit dem Olympiasieger und Leichtathleten Dieter Baumann - am 18. September (19 Uhr, Bürgerhaus Münchholzhausen) ausgerichtet wird. Unter dem Titel "Dieter Baumann läuft halt" gibt es einen kabarettistischen Abend als Benefizveranstaltung. Die Eintrittskarten kosten 10 bzw. 13 Euro und wird es im Haaratelier Figaro in Dutenhofen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare