Keller-Doppelpack zum SGK-Sieg

  • vonRedaktion
    schließen

(red). Beim 3:1-Erfolg in Allendorf/Eder feierte die SG Kinzenbach am Freitagabend ihren ersten Saisonsieg in der Fußball-Verbandsliga Mitte. Henrik Keller (2) und Nicolas Anker drehten einen 0:1-Pausenrückstand im zweiten Spielabschnitt zugunsten der Elf von Oliver Dönges.

Der SG-Trainer musste seine Startelf gegenüber dem 3:3 gegen die "Kombinierten" aus Marburg auf drei Positionen umstellen, da Yannik Mohr (gesperrt), André Marius Jörg und Marvin Helm (beide Urlaub) allesamt nicht zur Verfügung standen. Für sie rückten Robin Sajonz, Hakan Güngör und Orkan Bicakkiran ins Team der Rot-Weißen.

Nach einem Konter nutzte Maxim Zich eine flache Hereingabe von Maximilian Muth und schoss vom Elfmeterpunkt zum 1:0 für den FC ein (10.). Die SG kombinierte schön durchs Mittelfeld, doch der Abschluss von Nicolas Anker strich knapp am FC-Tor vorbei (18.). Maxim Zich verpasste aus kurzer Distanz das 2:0 (21.). Nach einem Steilpass von Tommy Ried kam Anker gegen den herauseilenden Torwart Dominik Geiss einen Schritt zu spät (25.), sodass es mit 0:1 aus SG-Sicht in die Pause ging.

Hinten erst Glück, dann vorne die Tore

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gäste besser im Spiel, doch ein Schuss von Nnamdi-Benjamin Mark strich knapp am Tor vorbei (50.). Auf der Gegenseite hatte die Dönges-Elf Glück, als Maxim Zich zwei SG-Spieler abschüttelte und das Leder freistehend über die Latte donnerte (53.).

Für den verdienten 1:1-Ausgleich sorgte einmal mehr Torjäger Henrik Keller, der ein Zuspiel von Hakan Güngör aus 16 Metern verwertete (60.). Kurz darauf legte Nicolas Anker nach einem Bicakkiran-Pass den Treffer zur 2:1-Führung der SG nach (65.). Nach einer verunglückten Flanke von Robin Sajonz lenkte den FC-Keeper Dominik Geiss den sich gefährlich in Richtung FC-Tor drehenden Ball über die Latte (83.). In der Nachspielzeit startete Keller in der eigenen Hälfte ein Solo und schloss es mit seinem vierten Saisontreffer zum 3:1-Endstand für die SG erfolgreich ab (90. +1).

FC Ederbergland: Geiss; Dreher, Wickert, Völker (ab 72. Schneider), Miß, Zich, Wroblewski, Muth, Dienst (ab 80. Runzheimer), Yavuz, Wolff.

SG Kinzenbach: Flechtner; Mark, Yildirim, Anker (ab 80. Nicolai), Sajonz, Ried, Schmidt, Grouls (ab 88. Allendörfer), Güngör (ab 75. Alber), Bicakkiran, Keller.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Rübe (Kassel) - Zuschauer: 180. - Tore: 1:0 (10.) Zich, 1:1 (60.) Keller, 1:2 (65.) Anker, 1:3 (90. +1) Keller. - Gelbe Karte: Zich, Dreher / Nicolai.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare