"Keine Standortbestimmung"

(mv) Mit einem Sieg sind die Basketball-Bundesligaspieler der LTi Gießen 46ers in die Saisonvorbereitung gestartet. Nach nur einer Woche Training gelang dem Team von Cheftrainer Vladimir Bogojevic beim Zweitligisten BBC Bayreuth ein 88:79-Erfolg, den die gut 35 mitgereisten Gießener Fans lautstark bejubelten.

(mv) Mit einem Sieg sind die Basketball-Bundesligaspieler der LTi Gießen 46ers in die Saisonvorbereitung gestartet. Nach nur einer Woche Training gelang dem Team von Cheftrainer Vladimir Bogojevic beim Zweitligisten BBC Bayreuth ein 88:79-Erfolg, den die gut 35 mitgereisten Gießener Fans lautstark bejubelten.

Die Zuschauer sahen einen offensiven Beginn, nach zehn Minuten stand es 26:22. Im zweiten Viertel gelang es der bis auf zwei Akteure völlig neu zusammengestellten Mannschaft auch, defensiv besser dagegenzuhalten und den Vorsprung bis zur Halbzeitpause bis auf 49:32 auszubauen.

Bedingt durch die große Rotation der Gießener gelang es den ambitionierten Bayreuthern zwar zwischenzeitlich zum 60:60 auszugleichen, doch bis zum Ende des dritten Spielabschnitts zogen die 46ers wieder auf 68:60 davon. Am Ende leuchtete ein 88:79 von der Anzeigetafel der Bayreuther Oberfrankenhalle, wo in der Vorbereitung der vergangenen Saison noch eine 58:74-Niederlage gestanden hatte. Der beste Werfer des Teams blieb unerkannt: Statistiken wurden nicht geführt.

Bogojevic freute sich insbesondere über die zahlreich mitgereisten Fans: "Kompliment an die Jungs und Mädels. Die neuen Leute erkennen so, welchen Stellenwert der Basketball in Gießen hat." Dem Spiel selbst maß der ehemalige Nationalspieler weniger Wert zu: "Es war nicht einmal eine echte Standortbestimmung. Es war eine willkommene Gelegenheit, einige Dinge gegen ein anderes Team auszuprobieren. Man hat gemerkt, dass Bayreuth bereits länger trainiert als wir, bei ihnen funktionierte die Offense deutlich besser als bei uns. Für uns war es eine schöne Abwechslung zum Trainingsalltag", versuchte der 33-Jährige die hohe Erwartungshaltung, die derzeit im Umfeld herrscht, etwas zu drosseln.

Die Gießener bestreiten noch vier offizielle Testspiele bis zum Saisonauftakt am 9. Oktober: Am 18. September gastieren die 46ers bei den Walter Tigers Tübingen zur Saisoneröffnung der Schwaben, dazu spielt die Bogojevic-Truppe auch in dieser Saison wieder beim traditionellen Hansi-Witsch-Benefizturnier im rheinland-pfälzischen Niederzissen, wo sie auf Vizemeister Telekom Baskets Bonn und die Eisbären Bremerhaven trifft. Ein weiteres Testspiel wird vor heimischem Publikum in der Sporthalle Ost stattfinden, wobei allerdings weder Gegner noch Termin fest stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare