Basketball

Keine Miete für Halle in München

  • vonSID
    schließen

(sid). Punkt für Punkt arbeitet Stefan Holz seine Agenda ab. Auf dem weiten Weg zum geplanten Finalturnier der Basketball-Bundesliga (BBL) hat der Geschäftsführer auch die Standortfrage geklärt, nach der Entscheidung für München soll jetzt möglichst schnell bei den Behörden das Sicherheits- und Hygienekonzept eingereicht werden.

"Wir planen das noch für diese Woche", sagte Holz. Der Ligaboss richtet sich darauf ein, dass an den Unterlagen, Grundvoraussetzung für grünes Licht aus der Politik und weiter die größte Hürde, später noch gefeilt werden muss.

Das BBL-Präsidium hat sicherlich interessiert vernommen, dass eine Ausgabe wegfällt - die Bayern stellen die Arena kostenlos zur Verfügung. "Wir nehmen keine Hallenmiete in so einer Situation", sagte Marko Pesic, Geschäftsführer der Basketball-Abteilung.

"Wir haben lange darüber nachgedacht, wie wir das stemmen können. Weil unsere finanzielle Situation auch sehr, sehr angespannt ist", erklärte Pesic. Allerdings sei "kein Bewerber ins Rennen gegangen, um ein Plus zu erwirtschaften. Es geht darum, die Kosten so weit wie möglich zu decken."

Der BBL fehlen zur Durchführung des Turniers, das drei Wochen dauern soll, jetzt noch die Genehmigungen aus der Politik. Deshalb blicken die Verantwortlichen interessiert nach Berlin, wo am Mittwoch eine Entscheidung zum Fußball bekannt gegeben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare