imago1001417604h_170321_4c
+
Frankfurts Denis Mangafic (l.) muss dem Steinbacher Christian März den Vortritt lassen.

Kein Sieger im Topspiel

  • VonRedaktion
    schließen

(fnp). Es war ein leistungsgerechtes Remis zwischen zwei Spitzenmannschaften: Der FSV Frankfurt trennte sich gestern Abend in der Fußball-Regionalliga Südwest vom TSV Steinbach Haiger mit 1:1 (0:1).

Besonders die erste Halbzeit hatte es in sich. In der dritten Minute verpasste Güclü per Kopfball die Führung, etwas später hätte der FSV sein Überzahlspiel bei einem Konter nutzen müssen (9.). Der TSV Steinbach Haiger ging konsequenter mit seinen Chancen um. Bei einer Standardsituation lauerte Ilhan und schoss zum 1:0 für die Gäste ein (11.).

Zwei Minuten später hatte Marquet eine Riesenchance, doch FSV-Torhüter Endres wehrte den Ball zur Ecke ab. Die turbulente Anfangsphase gipfelte in der 16. Minute in einer Doppelchance für den FSV Frankfurt: Zunächst traf Straub den Pfosten und den Nachschuss von Alawie konnte Gästekeeper Koczor abwehren.

In der 70. Minute vereitelte Koczor mit einer klasse Parade gegen Azaouagh den Ausgleich, der aber in der 75. Minute fiel: Einen Schuss von Schrötter wehrt Koczor nach außen ab, Kelati flankte nach innen - Güclü köpfte ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare