Kaiser trifft nur den Pfosten

(csf). Zum Abschluss der Heimspielwoche unterlag der TSV Lang-Göns in der Fußball-Gruppenliga der SG Waldsolms mit 0:2. Damit setzen die Gäste ihren Aufwärtstrend fort und gewannen das vierte Spiel in Folge, während Langgöns nun seit sieben Partien auf einen Dreier wartet.

Das erste Ausrufezeichen setzte die SGW in der 19. Minute, als Aktas einen Freistoß an den Außenpfosten setzte. In der Folge kamen die Hausherren zu den besseren Möglichkeiten, Kaiser traf mit seinem Schuss die Latte (22.). Die Grün-Weißen besaßen nun mehr Spielanteile, wurden jedoch zu selten zwingend. Nach dem Wechsel hatte wiederum das Heimteam die erste Möglichkeit. Raith scheiterte an Zörb, nur wenige Augenblicke später wurde sein Schuss aus elf Metern im letzten Moment geblockt. In dieser Drangphase der Hausherren setzen die Gäste durch Konter erste Akzente in Hälfte zwei. Nach Flanke von Nickel kam Wojtowicz zum Abschluss und traf ebenfalls den Pfosten. In Minute 77 gingen die Gäste in Führung, Klapsch versenkte einen Weitschuss. Dem war ein vermeintliches Foul an Beitlich vorausgegangen, der Ärger auf Langgönser Seite war groß. Die Gäste legten in der Nachspielzeit per Konter das zweite Tor nach. Nickel bereitete perfekt vor, Reinl musste nur noch einschieben.

TSV Lang-Göns: Wagner, Goth, Beitlich, Heidt, Höpfner, F. Kaiser, Raith, Pietzner (ab 72. Hovrat), Wanke, Schreiber (ab 65. B. Omura; ab 79. M. Omura)), Rühl.

SG Waldsolms: Zörb, Klapsch, Auriga, Schuster, Parma, Fecke, Aktas, Desch, Busch, Wojtowicz (ab 90. Reinl), Hommel (ab 65. Nickel)

Im Stenogramm: Schiedsrchter: Sürer (Staden) - Zuschauer: 150 - Torfolge: 0:1 (77.) Klapsch, 0:2 (90+1.) Reinl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare