Bewahrt seinen FSV Fernwald mit seinem Treffer vor einer Niederlage: Kevin Kaguah. FOTO: VOGLER
+
Bewahrt seinen FSV Fernwald mit seinem Treffer vor einer Niederlage: Kevin Kaguah. FOTO: VOGLER

Kaguah sorgt für Punktgewinn

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Der kleine Höhenflug des FSV Fernwald geht weiter. In der Fußball-Hessenliga kam die Mannschaft von Trainer Daniyel Bulut am Mittwochabend in buchstäblich letzter Sekunde noch zu einem 1:1 beim FC Eddersheim. Am Wochenende hatte der FSV mit dem 1:0 in Bad Vilbel seinen ersten Saisonsieg feiern können, wenige Tage zuvor hatte man mit dem 4:2 bei Ligakontrahent SC Waldgirmes die zweite Runde im Hessenpokal erreichen können. Damit sind die Bulut-Schützlinge seit drei Spielen ohne Niederlage. In Eddersheim traf in der dritten Minute der Nachspielzeit Kevin Kaguah zum wichtigen 1:1.

Voll des Lobes für seine Mannschaft war Daniyel Bulut: "Das war das beste Spiel von uns bislang in dieser Saison. Die Jungs haben bis zum Schluss Gas gegeben - und Kevin Kaguah hat dann quasi mit dem Schlusspfiff getroffen."

An der Staustufe entwickelte sich eine intensive Auseinandersetzung - mit leichten Vorteilen für die Mittelhessen. Denen merkte man die kleine Erfolgsserie an, versuchten spielerisch zum Torerfolg zu kommen. Man kam dann auch zu einigen Gelegenheiten in der ersten Halbzeit, nur mit einem Treffer wollte es nichts werden. Das betraf aber auch den FC Eddersheim, sodass es mit dem 0:0 in die Kabine ging.

Elf Minuten nach dem Wechsel dann die kalte Dusche für den FSV Fernwald, als Christopher Krause das 1:0 für seinen FC Eddersheim gelang. "Da sind wir blöd in Rückstand geraten", sagte Bulut. Doch seine Elf steckte das 0:1 weg, zeigte sich unbeeindruckt. Es sollte aber ein Geduldsspiel werden, denn erst in der Nachspielzeit belohnte Kevin Kaguah das Anrennen seiner Farben mit dem mehr als verdienten 1:1. "Ich bin superstolz auf die Jungs", zollte Bulut seiner Elf nach dem nervenaufreibenden Spiel Respekt.

FC Eddersheim: Zeaiter; Adusei, Lang, Felix Rottenau, Ogbay (ab 46. Krause), Schur, Finger, Niklas Rottenau, Nikolic, Fliess (ab 86. Mantzafleris), Akbulut.

FSV Fernwald: Yaman; Burger, Kaguah, Göbel, Bender, Simon, Mukasa, Freese, Solak, D’Almeida, Richter (ab 72. Strack).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Herbert (Nüsttal). - Zuschauer: 130. - Torfolge: 1:0 (56.) Krause, 1:1 (90.+3) Kevin Kaguah.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare