Kabinenansprache wirkt

(ms/mas) Den dritten Saisonsieg verbuchte in der B-Junioren-Hessenliga die TSG Wieseck. Bei der SG Rosenhöhe behielten die Gießener Vorstädter mit 4:1 die Oberhand.

(ms/mas) Den dritten Saisonsieg verbuchte in der B-Junioren-Hessenliga die TSG Wieseck. Bei der SG Rosenhöhe behielten die Gießener Vorstädter mit 4:1 die Oberhand.

In der ersten Hälfte dominierte die SG das Geschehen, brachte das Leder jedoch nicht im Wiesecker Tor unter. So schob ein SG-Stürmer bereits nach sechs Minuten den Ball am leeren Tor vorbei. Auch in der 16. Minute, als ein SG-Akteur frei vor TSG-Torwart Marx auftauchte, war das Glück auf Wiesecker Seite. Der erste vernünftige Angriff der Gäste wurde in der 31. Minute notiert, doch Laurenz verzog knapp.

Nach einer sehr deutlichen Kabinenansprache von Trainer Deniz Solmaz und Rudolf Kraft kamen die Gäste wie verwandelt aus der Kabine. In der befanden sich wohl noch die Gastgeber, denn Serdal Kurt konnte das Leder ungehindert mit einem schönen Schlenzer zum 1:0 (41.) im Torwinkel unterbringen. Nur eine Minute später wurde Ersentürk von Kovacevic glänzend in der Spitze angespielt und erzielte die etwas überraschende 2:0-Führung. Danach spielten nur noch die Mittelhessen, denn Rosenhöhe war sichtlich geschockt, daran änderte auch das 1:2 in der 52. Minute nichts, Wieseck blieb weiter dran, ließ sich nicht beirren und stellte in der 62.

Minute nach einem Konter durch Dominik Lotto den alten Abstand wieder her. Die SG Rosenhöhe hatte in der 65. Minute die Chance zum 2:3, doch einen Strafstoß konnte man nicht nutzen, der landete am Pfosten. Costa Laurenz machte in der 72. Minute mit seinem Treffer zum 4:1 dann zu Gunsten der TSG Wieseck alles klar.

TSG Wieseck: Marx; Barth (72. Klingelhöfer), Mohr, Kovacevic, Jörg, Zeuner (72. Brück), Yemane (58. Lotto), Kurt, Träger (52. Yaclu), Laurenz, Ersentürk.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare